Test: Open School Server Version 2.1

Seite: 7/10
(4348 Worte insgesamt im Text)
(45606 mal aufgerufen)  Druckerfreundliche Ansicht

Updates

Updates werden �ber den Extis-eigenen FTP-Server verteilt. Der Admin vor Ort braucht daf�r nur das von SUSE LINUX bekannte YOU zu starten und bekommt anschlie�end eine Auswahl vorhandener Updates angezeigt, die er einfach nur best�tigen muss. Das restliche Update verl�uft dann automatisch. Bei wichtigen Updates - etwa einem Kernelupdate oder Updates, bei welchem bestimmte Serverdienste neu gestartet werden m�ssen, wird der Administrator vor der Installation informiert.

So hat der Administrator einerseits st�ndig die Kontrolle dar�ber, wann ein Update erfolgt - andererseits kann er das YOU-Update auch automatisieren, wenn er sich nicht selbst um die Aktualit�t seines Rechners k�mmern will.

Extis will an die zahlenden Kunden zus�tzlich in regelm��igen Abst�nden "Update-CDs" verschicken, welche dann einfach nur in den Server eingelegt zu werden brauchen - der restliche Update-Vorgang l�uft dann fast automatisch ab.




Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



 Suchen:


 Umfrage

(Nur für angemeldete Benutzer)

Was wird hier am meisten vermisst?

[ Ergebnis | Umfragen ]

Stimmen: 621
Kommentare: 0

 Zitate

Das grosse Karthago führte drei Kriege. Es war noch mächtig nach dem ersten es war noch reich nach dem zweiten, es war nicht mehr wiederauffindbar nach dem dritten.

-- B. Brecht