Test: SLIXS Eduserver

Seite: 3/10
(756 Worte insgesamt im Text)
(30082 mal aufgerufen)  Druckerfreundliche Ansicht

Historie

Beruhten die ersten SLIX-Eduserver noch auf einer SUSE Distribution, so ist man mit Version 2.x inzwischen auf Debian umgeschwenkt. Die wesentlich länger verfügbaren Updates waren hier ein starkes Argument.

Mit der Version 2.x verwendet SLIXs - ebenso wie fast alle aktuellen Schulserver - auch LDAP für die Benutzerverwaltung. Unterstützt werden Windows- und Linux-Clients.

Genauso wie beim OSS wird auch beim SLIXS KDE installiert, so dass der Admin den Server über eine grafische Oberfläche auch direkt vor Ort bedienen kann.




Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen


Bewertung

 Suchen:


 Umfrage

(Nur für angemeldete Benutzer)

Was wird hier am meisten vermisst?

[ Ergebnis | Umfragen ]

Stimmen: 621
Kommentare: 0

 Zitate

Erfahrungen sind Erinnerungen, die man teuer bezahlen muß.

-- anonymous