SSH: Verschlüsselter Fernzugriff

Seite: 8/9
(3016 Worte insgesamt im Text)
(21473 mal aufgerufen)  Druckerfreundliche Ansicht

SSH-Verbindung unter Windows

Unter Windows benötigen Sie die beiden Programme "Putty" und "Puttygen", welche Sie hier herunterladen können.

Schlüsseldatei für Putty nutzbar machen

Um die Schlüsseldatei id_dsa mit Putty überhaupt nutzen zu können, benötigen Sie das Programm "Puttygen".

Nach dem Start drücken Sie auf "Load" um die Datei "id_dsa" zu laden.

Startseite von Puttygen

Anschließend geht es weiter mit der Suche nach der Datei. Sie sollten die Datei auf Diskette, USB-Stick oder CD speichern und auf das Speichermedium gut Acht geben!

Schlüsseldatei suchen

Im nächsten Schritt erzeugen Sie jetzt aus der Datei einen Schlüssel, mit welchem Putty etwas anfangen kann. Das geht mit einem Klick auf "OK" ganz schnell...

Schlüsseldatei erzeugen

Jetzt müssen Sie die neu erzeugte Datei für Putty nur noch abspeichern. Dazu wählen Sie im Hauptfenster Save private-key und wählen am besten wieder das transportable Speichermedium auf welchem sich auch schon die andere Schlüsseldatei befindet. Die Parameter können Sie ignorieren, da Puttygen nur den schon vorhandenden Schlüssel angepaßt und keinen neuen generiert hat. Dieser vorhandene Schlüssel sollte sowieso ein RSA-Schlüssel der Version 2 sein...

Parameter für den neuen Schlüssel

Jetzt geht es ans Abspeichern. Um es sich bequem zu machen geben Sie auch hier keine Passphrase ein.

kein Passwort

Vergeben Sie einen schönen Namen für die neue Datei...

neue Datei speichern

...und schon sind Sie mit den Vorarbeiten fertig.




Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



 Suchen:


 Umfrage

(Nur für angemeldete Benutzer)

Was wird hier am meisten vermisst?

[ Ergebnis | Umfragen ]

Stimmen: 621
Kommentare: 0

 Zitate

Und der erste Taxifahrer hiess bekanntlich Schlimmes, denn es steht geschrieben: Schlimmes wird euch widerfahren!

-- anonymous