Protokoll des Arktur-Entwicklertreffens in Bonn 2004

Seite: 4/9
(2966 Worte insgesamt im Text)
(9069 mal aufgerufen)  Druckerfreundliche Ansicht

2. Nachbesprechung des letzten offiziellen Arktur-Treffens am 15.11.2003 in Hannover.

Bei der Nachbesprechung kamen folgende Probleme ans Licht:
  • Arktur ist nicht mehr allein auf dem "Schulserver-Markt". Andere Projekte bieten inzwischen mehr oder weniger echte Alternativen zu Arktur an. Hier steht immer die Frage im Raum, ob man (insbesondere bei der derzeit vorhandenen Aufsplitterung innerhalb des "Arktur-Teams") weiter an Arktur festhalten oder evtl. über eine "Ablösung von Arktur" durch die anderen Projekte nachdenken sollte. Hier wäre dann über das ob und wie der Zusammen- und Mitarbeit mit diesen Projekten nachzudenken.
  • _Einen_einzigen_ "Arktur" gibt es derzeit nicht.
    • Reiner Klaproth entwickelt derzeit für die Stadt Dresden an Arktur 4. Dieser soll nach Abschluß der Arbeiten wieder ein c't-Projekt werden. Derzeit stellt er die freien Ergebnisse seiner Arbeit der Community für ausgiebige Tests zur Verfügung.
    • Helmut Hullen hat zwar mit seiner Trennung der Arktur-Spezifischen Anteile vom Grundsystem einen wesentlichen Beitrag für eine zukünftige Version 5 gelegt, verfolgt derzeit aber mit seiner eigenen Version 3.4 anscheinend eigene Wege.
    • Thomas Litsch als gewählter Maintainer der Version 3.5 arbeitet zwar eng mit Reiner Klapproth zusammen und wird von der Enwicklergemeinde als Maintainer akzeptiert, hat aber auch angekündigt, dass er sich nicht wieder als Maintainer einer neuen Version zur Verfügung stellen möchte.
  • Bemängelt wurde die "Nicht-Einhaltung" der auf dem Treffen gefällten Entscheidungen.
    • Insbesondere der Zeitplan, welcher auch unter der URL: http://arktur.schul-netz.de/hannover_151103.php nachzulesen ist, wurde nicht eingehalten. So wurde die Version 3.5 nicht wie angekündigt und von allen erwartet auf der Cebit im April 2004 verteilt - sondern aufgrund von vielen "Bugbeseitigungen" (die noch verschmerzbar wären) und nachträglich hinzugefügten "Zusatzfeatures", die wiederum Fehler nach sich zogen, ist bis Januar 2005 von Thomas Litsch noch keine Version als endgültiger Release 3.5 freigegeben worden.
    • Die von Philipp Flesch bereitgestellte Unterstützungen in Form von CVS-System, Mantis, Speicherplatz für die ISO-Images und Portal fanden nur zögernd Zuspruch und wurden zumindest für die 3.5 und 4.0 nicht ausreichend genutzt, um auch anderen Entwicklern die Möglichkeit zur Mitarbeit zu geben.
    • Auch die Bedenken, ob die Arktur-Dokumentation einer freien Lizenz unterliegt und somit zusammen mit den CDs verbreitet werden kann, wurden noch nicht endgültig geklärt.



Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen


Bewertung

 Suchen:


 Umfrage

(Nur für angemeldete Benutzer)

Was wird hier am meisten vermisst?

[ Ergebnis | Umfragen ]

Stimmen: 621
Kommentare: 0

 Zitate

Es wird wohl festzuhalten sein: Das Internet wurde konzipiert, um einem Atomschlag standzuhalten. Leider hatte kein Militärstratege mit der Deutschen Telekom gerechnet...

-- anonymous