Test: Arktur 3.4

Seite: 4/10
(1322 Worte insgesamt im Text)
(10103 mal aufgerufen)  Druckerfreundliche Ansicht

Installation

Die Installation verläuft vollautomatisch. Nachdem der zukünftige Server von CD gebootet wurde erfolgt nach einer kurzen Hardwareerkennung für die Festplatte noch eine Sicherheitsabfrage - dann hat der Anwender bis zum ersten Reboot erst einmal Pause.

Anschließend muss noch der Schulname eingegeben werden und die Zugangsdaten für Internet und EMail und schon startet der Server durch.

In einem letzten Schritt muss der neue Administrator sich am Server anmelden und die Hardware (Netzwerk- und ISDN-Karten) konfigurieren. Hier gleich ein Hinweis: bei mehreren, identischen Netzwerkkarten kann es u.U. zu "Verwechslungen" kommen. Als Abhilfe hilft es hier meist, einfach die Netzwerkkabel für DSL und internes Netzwerk zu vertauschen.


Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



 Suchen:


 Umfrage

(Nur für angemeldete Benutzer)

Was wird hier am meisten vermisst?

[ Ergebnis | Umfragen ]

Stimmen: 621
Kommentare: 0

 Zitate

Ich bin von Kopf bis Fuss auf Linux eingestellt
das ist meine Welt, und sonst gar nichts!

-- anonymous