Arktur 3.5

Arktur-Tagung am 10./11.12.04

verfasst von: Lars am 31.Oktober 2004 
(aktualisiert: 31.Oktober 2004) 

Michael Höllen, Projektleiter von "IT works" - einem Projekt von Schulen ans Netz e.V. ist so freundlich, die weitere Arktur-Entwicklung durch Veranstaltung einer Tagung zu unterstützen. Diese findet am 10. und 11. Dezember in Bonn statt.

In seiner Einladungs-Email schreibt Michael Höllen:
"Die update-version 3.4. ist neu erschienen, Version 3.5 steht ja wohl in den CD-Startlöchern, die 4.x ebenso vor der Vollendung und eine Neuauflage 5.x war ja schon vor Monaten Thema. Ich denke, Gesprächsstoff gibt es genug und daher möchte ich auch zunächst keine fixen Themen vorgeben. Für konkrete Vorschläge bin ich dankbar."

Erwin Flohr, freier Mitarbeiter der c't und Mitglied des dortigen Projektes "Schulen ans Netz", begrüßt diese Einladung und schreibt in seiner Erwiderung: "[...]Das wichtigste wäre, für die nächste Zeit gemeinsame Ziele zu entwickeln und Wege zu finden, diesen Zielen dann auch gemeinsam entgegenzugehen.[...]" Einige weitere Auszüge aus der Mail von Erwin Flohr:
"[...]Ich hoffe, dass es demnächst die Möglichkeit zu einer Anmeldung geben wird. Das hat ja noch etwas Zeit. Ich bitte alle Interessierten, sich den Termin schon einzuplanen (unter Umständen auch den Sonntag, 12. Dezember, denn die Möglichkeit zur Tagungsverlängerung besteht).

Was zunächst wichtiger sein dürfte, ist die Vorbereitung der Inhalte. Die Tagesordnung wird Michael vermutlich selbst zusammenstellen. Wie er aber schon angedeutet hat, möchte er uns das Einbringen von Themen ermöglichen. Dazu fordere ich jetzt nochmal auf!

Das wichtigste wäre, für die nächste Zeit gemeinsame Ziele zu entwickeln und Wege zu finden, diesen Zielen dann auch gemeinsam entgegenzugehen. Das grobe Haupt-Thema (Entwicklung einer Arktur-Version 5 auf neuer Basis) ist eigentlich klar. Bisher fraglich ist, wie der spätere Arktur im Detail aussehen kann. Noch schwieriger wird es bei der Frage, wie wir eine 'gemeinsame' Arbeit organisieren wollen und können.

Ich habe eine unvollständige Liste von Themenpunkten erstellt, über die ich denke, dass sie berücksichtigt werden sollte. Ich werde die in Kürze hier veröffentlichen. Gleiches gilt für die Ausarbeitung von Texten zu einigen Fragen. Ich habe ein par Entwürfe gemacht, über die auf der Tagung diskutiert werden könnte.

Ich weiss von einigen Konzepten, deren Erarbeitung sich schon früher ergeben hatte. Bei der Tagung im vergangenen Jahr, in Hannover, konnte nicht alles was dort vorlag besprochen werden. Ich hoffe, die damaligen Verfasser sind bereit, ihre Papiere nochmal rauszusuchen, sie zu überarbeiten und sie erneut (hier in der Liste zur Vorbereitung) vorzustellen. Damit nicht genug, sind weitere Materialien wünschenswert.

Ich bitte nun gerade _nicht_ darum, die Inhalte hier in der Liste zu diskutieren. Wir sollten uns lieber im November in Bonn treffen und es dann tun! Falls sich also demnächst Materialien einfinden, so hebt Euch Eure Kommentare auf oder erstellt (bei starker Ablehnung) lieber einen vollständigen Gegenentwurf, den Ihr dann selbst vertreten müsst. Der bessere kann am Ende gewinnen icon_wink . [...]"


Einige Programmvorschläge liegen auch schon vor:

  1. Nachbesprechung des Geschehens seit dem lezten Arktur-Treffen (Arbeit an Versionen 3.4, 3.5, 4.0, 'Arktur-Team')

  2. Kurzer Bericht und Fragen zum Entwicklungsstand von Vers. 4.0

  3. Programmatische Ziele zur nächsten Version (5.0)

    • Wo positioniert sich das Projekt auf dem Schulserver-Markt?

    • Welche Haupt-Zielgruppe wird angessprochen?

    • Wie kann die Arbeit geleistet, wie kann sie organisiert werden?

    • Welche Unterstützung und Kooperation steht bereit oder wird gesucht?


  4. Funktionale Wünsche, -Ansprüche, -Anforderungen, -Möglichkeiten (Dieser Themenpunkt sollte keine umfangreiche Diskussion erhalten; lediglich ein Verfahren zur weiteren Bearbeitung der Frage sollte abgesprochen werden; es geht hier weniger darum, Strukturvorschriften zu proklamieren, als Leute zu finden, die eigene Ideen haben und diese auch umsetzen werden.)

  5. Technische Struktur (Wie/woraus soll der zukünftige Server bestehen?)

    • Auf welche Material-Basis wird aufgebaut (welche Distri.)

    • Welche Oberfläche(n) hat der Server (wie werden die generiert)

    • Wieweit sind spezifische Eigenentwicklungen erforderlich

    • Ist technische Angleichung mit anderen Schulservern möglich

    • Wie erarbeiten wir die Details dazu _später_


  6. Organisation der (Zusammen-)Arbeit

    • Revisions-Datenbank

    • Arbeits- und Informationsfluss

    • Skriptheader-, Pfad-, Namens-, Komponenten- und andere Vorgaben

    • Entwicklungsumgebung(en) modellieren


  7. Aufgabenvergabe an Personen, die's machen oder vorantreiben

  8. Pausen und Klönen (das sollte auch nicht zu kurz kommen!)