Arktur 3.5

Arktur 3.5 in der 'ct vorgestellt

verfasst von: Lars am 06.März 2005 
(aktualisiert: 06.März 2005) 

In der aktuellen (06/05) Zeitschrift 'ct des Heise-Verlages ist ein dreiseitiger Artikel über die neue, vom Verlag supportete Version 3.5 des Schulservers, die die alte, inzwischen 4 1/2 Jahre alte Version ablösen soll.

Thomas Litsch, der Hauptmaintainer dieser Version, berichtet selbst ĂĽber die derzeitige Situation der "Artur-Gemeinde" und die neuen Features der Version 3.5.

Laut letzten Informationen wird die 'ct diese Version auf der Cebit kostenlos verteilen und auch später noch Schulen (nach einer schriftlichen Bestellung mit Schulname und Ansprechpartner) kostenlos zuschicken.

Die Hardwareanforderungen sind dabei sehr gering: so reicht ein Pentium I mit einer 4GB-Festplatte für eine vollständige Installation aus. Die Installation läuft dabei über Bootdiskette und CD-ROM - ein IDE-CDROM-Laufwerk wird empfohlen. Aber auch aktuelle Hardware bis hin zu RAID-Controllern und SATA wird unterstützt.

Als Haupt-Anlaufstelle wird nun nicht mehr auf die entsprechenden Webseiten des Heise-Verlages verwiesen, sondern auf das neue Arktur-Portal. Arktur 3.5 wartet u.a. mit folgenden Versionsnummern auf:

Die neue Version enthält an größten Änderungen zu den Vorgänger-Versionen:

Schulen, die bereits eine ältere Version von Arktur einsetzen, können leider nicht direkt auf die neue Version upgraden, sondern müssen den neuen Arktur zunächst auf einer neuen Platte (oder einem neuen Rechner) installieren. Danach kann dann ein Update-Skript auf dem neuen Arktur dazu benutzt werden, die vorhandenen Nutzerdaten vom alten auf den neuen Arktur zu migrieren. Eigene Anpassungen und zusätzlich installierte Software muss allerdings "per Hand" auf den neuen Arktur übernommen werden.