Der Edu-Server vom Tiroler Schulnetz

SLIXs Education Clonedisk 1.0 verf├╝gbar

verfasst von: Lars am 27.Mńrz 2006 
(aktualisiert: 27.Mńrz 2006) 

Mit SLIXs Education Clonedisk (SEC) in der Version 1.0 bietet das Team von SLIXs ein nur 76 MB gro├čes ISO-Image zum Download an, welches es erm├Âglichen soll, Rechner einfach und schnell ├╝ber das Netzwerk zu klonen.

Dabei k├Ânnen Images auf einem Server abgelegt bzw. diese Images ├╝ber das Netzwerk wieder zur├╝ckgespielt werden. Die CD l├Ąuft auf allen g├Ąngigen PC-Systemen und erkennt alle aktuellen Netzwerkkarten und Betriebssysteme.

Auf Serverseite ist dazu nur eine Freigabe mit gen├╝gen gro├čer Kapazit├Ąt f├╝r die Aufnahme der Client-Images notwendig. Dazu ist die Datei /etc/samba/smb.conf am jeweiligen Schulserver anzupassen und der Samba-Daemon neu zu starten (/etc/init.d/samba restart).

Anschlie├čend reichen die in der Anleitung beschriebenen Schritte aus, um einen Rechner ├╝ber das Netzwerk zu clonen. Hier noch kurz die ├änderung, die in der Datei /etc/samba/smb.conf zu machen ist:
[clone]
 comment = clone
 path = /home/install/clone
 browseable = yes
 writable = yes
 force create mode = 0777
 directory mask = 0777
 guest ok = yes
Dies erfordert ein Verzeichnis /home/install/clone, welches mit dem Befehl mkdir /home/install/clone aber schnell angelegt ist. Die Rechte f├╝r dieses Verzeichnis sollten mit dem Befehl chmod 1777 /home/install/clone recht Freiz├╝gig gesetzt werden. Wer auf "Nummer sicher" gehen m├Âchte, kann die obigen Zeilen auch in eine Datei /etc/samba/clonedisc-include.conf schreiben und in der /etc/samba/smb.conf nur die Zeile include /etc/samba/clonedisc-include.conf einf├╝gen. Dann braucht man f├╝r den Normalbetrieb nur die betreffende Zeile mit eine vorangestellten Raute (#) auszukommentieren und f├╝r eine "Clone-Session" die Raute wieder zu entfernen und den Samba-Server wie angegeben neu zu starten.