Skolelinux Newsletter 6

verfasst von:  Lars  am 12.September 2005

NEWSLETTER von Debian-Edu/Skolelinux.de· Ausgabe Nr. 6 (September 2005)
Original von Kurt Gramlich

INHALT

Rückblick


Die Sommerpause wurde aktiv genutzt, um unser Projekt weiter zu entwickeln. Lesen Sie hier die wichtigsten Ergebnisse des Sommers.

Linuxtag Karlsruhe



Den Linuxtag in Karlsruhe hat diesmal Harald kompetent koordiniert. Wir haben wieder ein Klassenzimmer aufgebaut. Die Rechner hat uns eine Firma aus Italien geliehen.

24 Helferinnen und Helfer haben dies durch ihr Engagement möglich gemacht. Dieses Jahr beteiligte sich zum ersten Mal ein Informatikkurs einer Skolelinux-Schule. Jeder Schüler hat sich vorher extra vorbereitet und während der Messe zwei freie Lernprogramme präsentiert.




Kooperation Frankreich



In Frankreich hat sich eine sehr aktive Skolelinux-Gruppe gebildet. Sie trifft sich regelmässig im Emmaeus Haus in Forbach, nur 10 km von Saarbrücken entfernt.



Weitere Informationen finden sich im französischen wiki.

Aus vier gemeinsamen Treffen von Skolelinux Deutschland und Frankreich sind 3 vielversprechende Projekte entstanden, die die Chancen und Vorteile einer internationalen Lösung zeigen. So haben wir z.B. mehrere freie Lernprogramme in Frankreich kennengelernt, die nur noch übersetzt werden muessen.

Gleichberechtigte, multilinguale Dokumentation



Hierzu ist ein Zope Server mit Plone auf skolelinux.de aufgesetzt.

Bis November ist eine Testphase vorgesehen, um die Eignung dieses Systems fuer unseren Arbeitsprozess festzustellen. Hier sind Patrick Gerken und David Weichert stark engagiert. Ziel ist ein sogenanntes ChunkCMS, ein Content Management System, welches die gleichzeitige Arbeit in verschiedenen Sprachen erlaubt, ohne von einer einzigen Mastersprache abzuhängen. Christian wird den Entwurf in Kürze im Wiki veröffentlichen.

Aufbau einer Skolelinux Paket Maintainer Gruppe



Aus der Kooperation mit Frankreich ist auch eine Gruppe entstanden, die sich um die Debianisierung von Lernsoftware kümmert. Auf Initiative von Steffen haben sich schon mehrere Maintainer gefunden, die freie Lernsoftware für das Debian-Projekt aufbereiten (paketieren). So stehen immer mehr Lernprogramme im beliebten Debian Paket System zur Verfügung. Hier bietet sich für neue, zukünftige Debian Maintainer eine gute Chance, langsam in das Debian Projekt hineinzuwachsen. Die Maintainer (maintainer@skolelinux.de) kümmern sich um Bugs in der Lernsoftware, sie betreuen die Pakete und werden dabei von erfahrenen Debian Developern unterstützt.

Skolelinux/Debian-Edu bietet so interessierten New Maintainern die Möglichkeit, in einen betreuten Lernprozess einzusteigen und sich gleichzeitig für freie Software in Schulen und Ausbildung zu engagieren.

Entwurf und Übersetzung des NewMember Prozesses



Um die Integrationsprozesse und die unterschiedlichen Aufgaben und Interessensgebiete etwas klarer zu strukturieren, wurde der NewMember Prozess formuliert.

An Skolelinux/Debian-Edu interessierte Personen können nach einer Orientierungs- und Qualifizierungsphase Mitglied im Team von Skolelinux/Debian-Edu werden.

Dafür wurde ein "Board of Application" (Antragsgremium: BOA at skolelinux.de) gegründet, welches die Neuen in diesem Prozess betreut bzw. dafür sorgt, dass sie von einem Sponsor (Betreuer/-in) begleitet werden.

Lern- und Arbeitstreffen



Das Treffen im Juni diente hauptsächlich der Vorbereitung des Linuxtages.

Die teilnehmenden Schüler wurden mit Fragebögen von Max und Harald und einem Abschluss-Test-Gespräch mit Monika auf ihren Einsatz in Karlsruhe vorbereitet.

Das Treffen im Juli fand in den Ferien statt. Die Ergebnisse des kleinen, feinen und produktiven Treffens sind im Wiki dokumentiert.

Im August wurde das neue Pre-Release 05 wurde fleissig getestet. Das neue Tool zur Betreuung der Nutzer in einem Skolelinux System liegt jetzt auch als Debian Paket vor. CipUX wurde im wesentlichen von Christian geschrieben und jetzt auch paketiert. Patrick und Radi haben sich als Testpersonen zur Verfügung gestellt. Das Ergebnis ist eine ausführliche Dokumentation, wie CipUX auf PR05 installiert wird. In Frankreich ist die neue Benutzerbetreuung inzwischen schon im Einsatz.

Die französische Übersetzung des Handbuches ist jetzt fehlerfrei. Das Foto zeigt, wie David die letzten Bugs einkreist und korrigiert.

September : Christian stellt das Konzept des ChunkCMS vor. Alexander präsentierte via VNC die Möglichkeiten von moinmoin. David gab einen Zwischenbericht zum Zope/Plone Testsystem. Carsten Niehaus von KDE-EDU präsentierte neueste Entwicklungen (Kalzium, Kanagram, Kurriculum etc.). Wir sammeln weiter Ideen für neue Projekte und evaluieren bestehende Lernsoftware.

Wir bitten alle, die einen Skolelinux-Server in Betrieb haben, am Populaerity-Contest teilzunehmen. Damit wird festgestellt, welche Software im Einsatz ist. Dies hilft bei der Entscheidung, welches Softwarepaket auf die Sarge CD von Skolelinux kommen soll.

Wir erarbeiten eine Zusammenstellung von Mailinglisten, die fuer Schulen und fuers Lernen interessant sind.


Flyer



Wir freuen uns darüber, dass das Informationsblatt (Flyer) inzwischen in 11 Sprachen vorliegt. Wer sich und andere schnell über die wichtigsten Eigenschaften von Skolelinux informieren will, findet das Dokument hier:

http://www.skolelinux.de/wiki/Flyer

Wenn jemand eine Möglichkeit hat, diesen Flyer in grösserer Stückzahl in Farbe zu drucken, möge sie/er sich mit uns in Verbindung setzen. Das würde unsere Arbeit sehr unterstützen.

Ausblick



Oldenburg-Meeting



Aus dem Skolelinux.de-Team werden einige in Oldenburg dabei sein. Schwerpunkt ist die Portierung von Skolelinux auf andere Architekturen. Wir werden danach Skolelinux PR05 sicher auf einem PPC in der Kombiserver-Version haben. Die PPC Version soll dann bei den Messeauftritten in diesem Herbst zum Einsatz kommen.

Freies Java Meeting



Ebenfalls in Oldenburg findet ein weltweites Free Java Meeting statt. Ziel ist es, das unfreie Java durch freie Software zu ersetzen. Skolelinux hat daran ein starkes Interesse. Wir wollen eine Lösung, die komplett auf freier Software basiert.

Linux Info Tag Landau



Skolelinux wird mit französischer Unterstützung beim 2. Linux Info Tag in Landau in der Pfalz vertreten sein.

Berlinux



Auch in Berlin wird Skolelinux wieder repräsentiert. Diesmal vielleicht zusammen mit dem Team von Moodle.

Dresden



Auch in Dresden werden wir wieder vertreten sein. Dort wollen wir voraussichtlich die neue Benutzerverwaltung CipUX vorstellen.

Dornbirn



In Vorarlberg werden voraussichtlich zwei Vertreter von Skolelinux auftreten, Markus Gamenius aus Oslo und Kurt Gramlich.

Mitarbeit

Wer an einem dieser Events Skolelinux unterstützen möchte, trage sich bitte in der entsprechenden Seite im Wiki ein. Wir freuen uns über Besuch.

Das nächste Lern- und Arbeitswochenende in Gütersloh:

21.-23. Okt 2005


Interessierte sind auch hier herzlich eingeladen. Wir bitten, sich vorher in unserem Wiki dazu anzumelden.

Weitere Termine finden Sie in unserem WikiKalender.

Kontakt

Sie finden uns auch im Internet Relay Chat (IRC) auf dem Server irc.debian.org im Channel #skolelinux.de


PDF PDF  |  Druckerfreundliche Ansicht Drucken  |  Hits: 7070

Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



 Suchen:


 Umfrage

(Nur für angemeldete Benutzer)

Was wird hier am meisten vermisst?

[ Ergebnis | Umfragen ]

Stimmen: 621
Kommentare: 0

 Zitate

Alle reden von 32 Bit...Bei mir stehen sie im Kuehlschrank.

-- anonymous