Kernel-Update für Arktur 4 und 3.5 freigegeben

verfasst von:  Lars  am 23.Januar 2005

Da in der letzten Zeit vermehrt Lücken in dem auf Arktur 3.5 und 4 eingesetzten Kernel aufgezeigt wurden und auch Exploits aufgetaucht sind, die zum Teil auch übers Netzwerk funktionieren und das Kapern des Servers ermöglichen, sind nun Updates verfügbar, die die Schwachstellen schließen.

Benutzer dieser Versionen sollten also dringend Updaten. Hierzu sind zwei verschiedene Updates erhältlich:

Unter der URL ftp://marvin.sn.schule.de/linux/upd-v4b36b/lxq2429.tgz sind gemäß GPL die entsprechenden Kernel-Quellen verfügbar.
Außerdem liegt ein Squid-Update bereit, das einen angepassten SquidGuard und aktuelle Filterlisten (zum 22.1.05) sowie einen fehlerbereinigten Squid bereitstellt (Lücken bei leeren Domainlisten, ntlm-auth-Lücke).

Das neu kompilierte squidGuard setzt allerdings auf die Berkeley-DB 4.3 auf, welche im gleichen Verzeichnis als Updatepaket db-upd.tgz verfügbar ist. Beide Updates müssen zusammen eingespielt werden, wobei das auch in einem Arbeitsgang erfolgen kann. Zudem liegt dort noch das Update ldap-upd.tgz für die Binaries des LDAP-Systems mit der neuen Berkeley-DB.

Ab Montag steht auch das Image der CD für Beta36b bereit.
PDF PDF  |  Druckerfreundliche Ansicht Drucken  |  Hits: 13662

Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



 Suchen:


 Umfrage

(Nur für angemeldete Benutzer)

Was wird hier am meisten vermisst?

[ Ergebnis | Umfragen ]

Stimmen: 621
Kommentare: 0

 Zitate

Nur das Programm das niemand braucht, läuft fehlerfrei.

-- anonymous