KTouch

PDF PDF  |  Druckerfreundliche Ansicht Drucken verfasst von:  Lars Rupp  am 13.Dezember 2006

Grundlagen

Empfohlenes Einsatzgebiet:Allgemein
Plattform:Linux (nativ)
URL:http://ktouch.sourceforge.net/


Schreibmaschine lernen mit KTouch
Schreibmaschine lernen mit KTouch


Beschreibung

KTouch ist ein einfacher Schreibmaschinentrainer und Bestandteil des KDE-Edu-Projekts. 

Funktionen

Es handelt sich um einen einfachen, aber dennoch mit den wichtigsten Funktionen ausgelieferten Tipp-Trainer. Ein Vorteil dürfte die sprachliche Vielfalt sein, denn für eine Vielzahl von Sprachen, darunter Deutsch, Englisch, Französisch, aber auch Hebräisch, gibt es bereits im Lieferumfang Trainingsdateien und Tastaturlayouts. Wem die mitgelieferten Lektionen und Sprachen nicht reichen, kann weitere *.ktouch-Dateien aus dem Internet beziehen oder sich selbst welche schreiben, denn es handelt sich um ein Klartext-Format. Jedoch wird auch ein Lektionen-Editor mitgeliefert. Eine schematisierte Tastatur wird angezeigt. Statistiken über den Lernfortschritt kann man (auch grafisch) abrufen.

Ablauf

Man lädt die .ktouch-Datei seiner Sprache und stellt das richtige Tastaturlayout ein (sofern nicht schon vom Distributor voreingstellt). Die .ktouch-Datei (etwa german.ktouch, german2.ktouch) enthält alle Lektionen für die jeweilige Sprache (bei der deutschen schon über 30). Man beginnt mit der ersten Lektion. Jede Lektion beginnt (oben rechts) mit einem Hinweis auf die neu zu erlernenden Tasten und besteht aus mehr (höhere Lektionen) und weniger (frühe Lektionen) sinnvoll aneinander gereihten Buchstaben und Wörtern, die zeilenweise abzutippen sind. Wer einigen niedrigen Fehlerquotienten und eine gewisse Geschwindigkeit erreicht, wird zur nächsten Lektion geleitet. Die Grenzen, bei denen man weitergeleitet werden soll, lassen sich einstellen. Wer schon etwas Erfahrung mitbringt, wird aber schon sehr schnell in den anspruchsvolleren Lektionen landen.

(Quelle: http://www.tuxfutter.de/wiki/KTouch)


Voraussetzungen

KTouch verlangt ein konfiguriertes KDE als Windowmanager.

Installation

Da KTouch beim KDE-Edu Projekt dabei ist, sind Binärpakete für verschiedene Distributionen verfügbar und können einfach mit den "Bordmitteln" der Distributionen eingespielt werden.

Bemerkungen

KTouch speichert alle Einstellungen in einer Datei .ktouch im jeweiligen Homeverzeichnis des Benutzers. Die Datei (etwa german.ktouch, german2.ktouch) enthält auch

Der zu lernende Stoff ist unterteilt in verschiedene Lektionen.

Jede Lektion beginnt (oben rechts) mit einem Hinweis auf die neu zu erlernenden Tasten und besteht aus mehr (höhere Lektionen) und weniger (frühe Lektionen) sinnvoll aneinander gereihten Buchstaben und Wörtern, die zeilenweise abzutippen sind.

Wer einigen niedrigen Fehlerquotienten und eine gewisse Geschwindigkeit erreicht, wird zur nächsten Lektion geleitet. Die Grenzen, bei denen man weitergeleitet werden soll, lassen sich in der Konfigurationsdatei einstellen. Wer schon etwas Erfahrung mitbringt, wird sehr schnell in den anspruchsvolleren Lektionen landen.


 Suchen:


 Umfrage

(Nur für angemeldete Benutzer)

Was wird hier am meisten vermisst?

[ Ergebnis | Umfragen ]

Stimmen: 621
Kommentare: 0

 Zitate

Brauchen Device-Driver einen Führerschein?

-- anonymous