Aktuelle Nachrichten

Nächste Beta von Arktur 4.0 im November

verfasst von:  Lars  am 17.Oktober 2005

Arktur 4
Die nächste Betaversion (Beta 42) von Arktur 4 wird voraussichtlich Mitte November herauskommen.

Bis dahin will Reiner Klaproth noch die (Web-)Oberflächen an die neue Version angepasst haben und auch die neue Doku, welche inzwischen in einer ersten "Release" im Subversion-System eingepflegt wurde, soll dann mit auf die CD kommen.

Weitere bislang geplante Änderungen:
  • neue Kerneltreiber für verschiedene (RAID-)Controller

  • neue Security-Updates

  • Korrekturen, die im Zusammenhang mit der Umstellung auf UTF-8 noch nötig waren


Bis zum Release der neuen Beta-Version wird es zwar noch Updates für schon installierte Systeme geben - wer aber noch ein wenig warten kann, der sollte sein System mit der neuen Version installieren um später nicht alte Fehler an die Entwickler zu melden.

Empfohlene Gigabit-Karten für Arktur 4.0

verfasst von:  Lars  am 01.September 2005

Arktur 4
Nachdem Arktur 4 bald seinen Beta-Status verlassen soll, werden immer wieder Fragen laut, welche Gigabit-Netzwerkkarten die neue Version unterstützt. Hier nun eine kleine Liste der bslang getesteten Versionen:
  • Intel Gigabit (z.B. PCI 1000MT) - werden durch den e1000-Treiber sehr gut unterstützt

  • 3COM Karten werden in der Regel ebenfalls alle unterstützt

  • Realtek 8169-Karten (welche auch als LevelOne GNC-0105T verkauft werden) scheinen eher problematisch zu sein und können sogar zu Serverabstürzen führen

  • MARVELL 88E8001 Karten laufen mit dem Modul sk98lin ebenfalls

Onboard-Chips ist dabei aufgrund der oft besseren Anbindung dabei der Vorzug vor PCI-Steckkarten zu geben.

Arktur 4: Die Doku ist fast fertig.

verfasst von:  Lars  am 16.August 2005

Arktur 4
Die neue Dokumentation für Arktur 4 ist inzwischen auf einem Stand, der es rechtfertigt, eine erste
Betaversion in das Subversion-Repository einzupflegen.

Wer sich von der Qualität der Dokumentation vorab schon mal ein Bild machen möchte, der kann dies im Arktur-Wiki tun. Hier kann auch jeder an der Dokumentation selbst mitarbeiten, ohne erst HTML-Kenntnisse haben zu müssen. Ein Klick auf den "Bearbeiten"-Link im jeweiligen Artikel reicht völlig aus, um evtl. Fehler oder Anmerkungen zu einem Artikel anzubringen.

Um einen Wildwuchs der Dokumentation vorzubeugen, wird diese ab demnächst in regelmäßigen Abständen in das offizielle Versionsverwaltungssystem von Arktur 4 eingepflegt. Diese Versionen kommen dann später auch mit auf die offizielle CD-Version. Uwe Schoffer wird diese Arbeit dankenswerter Weise Hauptamtlich übernehmen.

Arktur-Schulserver 4 Beta40d freigegeben

verfasst von:  Lars  am 25.Juli 2005

Arktur 4
Mit der 4.0 Beta 40d wurde wieder ein weiterer Schritt in Richtung der endgültigen Version von Arktur 4 gemacht. Die wichtigste Änderung betrifft bei dieser Version die Behandlung von Namen mit Umlauten: Die UTF-8-Umlaute wurden bislang nicht korrekt behandelt. Diese Änderung steht auch als Update bereit.

Außerdem wurden Probleme mit phpMySQL behoben und die Squidguard-Listen aktualisiert.

Ein komplettes Update von älteren Versionen auf die neueste Beta-Version ist leider noch nicht möglich: zu Viel mußte geändert werden, um hier in jedem Fall ein sauberes und problemloses Update sicherstellen zu können. So konnten derzeit nur einige unkritische Pakete als Update freigegeben werden.
Artikel weiterlesen... Arktur-Schulserver 4 Beta40d freigegeben

Arktur-Schulserver 4.0 Beta40c freigegeben

verfasst von:  Lars  am 12.Juli 2005

Arktur 4
Sommerzeit ist Ferienzeit - und bei manchem die Zeit, das System auf den neuesten Stand zu bringen. Für die Version 4.0 wurde mit der Beta40c wieder ein großer Schritt gemacht: Die Umstellung auf den UTF-8-Zeichensatz ist erfolgt.

Die meisten Linux-Distributionen haben inzwischen diesen Schritt gemacht (SUSE seit 9.1, Fedora, auch Debian Sarge), so dass es nur konsequent ist, auch Arktur auf diese Weise zu "internationalisieren".

Das rund 410 MB große ISO-Image ist wie üblich unter der URL:
http://www.schul-netz.de/dh/?pfad=/arktur/iso/v4.0_beta/ods-v40b40c.zip zu beziehen.

Reiner Klaproth empfielt derzeit allerdings nur eine Neuinstallation. Patches wird es zu einem späteren Zeitpunkt geben. Insbesondere die Umstellung installierter Systeme auf UTF-8 ist nicht ohne Nebenwirkungen, insbesondere die Umstellung von Dateinamen mit Umlauten/ Sonderzeichen muss automatisch erfolgen - und das muss erst getestet werden.
Artikel weiterlesen... Arktur-Schulserver 4.0 Beta40c freigegeben

Integration von Capella in vorhandene Orangebox und Arktur

verfasst von:  Lars  am 11.Juli 2005

Arktur 4
Ruediger Kukula hat die Integration von Capella (192.168.0.3) in sein bisheriges 2-Server-System bestehend aus dem Debian-Orangebox-Server (192.168.0.9) und Arktur (192.168.0.1) geschafft.

Da diese Information evtl. von allgemeinem Interesse sein dürfte, hat er eine zusammenhängende Beschreibung verfasst:

"Ziel: Capella soll P: (und evtl. T:) hosten, Arktur bleibt Anmelde-, DHCP- und DNS-Server, die Orangebox ist parallel zu Arktur und Capella geschaltet und routet zum Internet.[...]"
Artikel weiterlesen... Integration von Capella in vorhandene Orangebox und Arktur

Arktur 4: Die Umstellung auf UTF-8 kommt voran

verfasst von:  Lars  am 06.Juli 2005

Arktur 4
Die Umstellung von Arktur 4 auf UTF-8 ist inzwischen fast beendet. Derzeit scheinen nur noch einige kleinere Skripte während der Installation auf UTF-8 umgestellt werden zu müssen. Für das Sysadm-Menü und den laufenden Betrieb sind inzwischen alle Änderungen durchgeführt.

Inzwischen hat Reiner Klaproth auch eine Fehlererkennung in die Installation integriert. Diese gibt dem Benutzer bei Paketen, welche während der Installation nicht richtig installiert werden, eine Rückmeldung und soll damit fehlerhafte Installationen verhindern helfen.

So scheint die demnächst herauskommende Beta (wahrscheinlich Beta 40c) wieder einen gewaltigen Schritt in Richtung "Final" gemacht zu haben.

Die nächste Betaversion wird wahrscheinlich noch Ende dieser Woche auf den FTP-Servern erscheinen und dann für das Doku-Team, welches derzeit die neue Arktur-Dokumentation im speziell dafür eingerichteten Arktur-Wiki erstellt, als Mustervorlage für die endgültige Dokumentation dienen.

Arktur 4-Updates wieder verfügbar

verfasst von:  Lars  am 09.Juni 2005

Arktur 4
Die Updates für Arktur 4.x sind jetzt (dank der Hilfe vieler Arkturianer) wieder verfügbar. Aktuell allerdings noch mit den falschen Zeitstempeln - dies wird in den nächsten Tagen noch korrigiert.

Der Download erfolgt am einfachsten über: http://arktur.schul-netz.de/download.php

Sowohl der Haupt-FTP-Server als auch der erste Mirror haben die Dateien bereits. Nur der 2. Mirror wird die Dateien erst morgen früh haben. Sollte es also eine Fehlermeldung geben einfach einige Minuten später noch einmal versuchen (und hoffen auf einem anderen Server zu landen) oder bis morgen warten.

Arktur 4-Updates derzeit nicht erhältlich

verfasst von:  Lars  am 07.Juni 2005

Arktur 4
Da der sächsische Bildungsserver, welcher die Updates für Arktur 4 vorhält, gerade umgestellt (neuer Rechner, etc.) wird, ist derzeit kein anonymer Zugriff auf ftp://marvin.sn.schule.de/linux mehr möglich.

Da laut Auskunft von Uwe Schoffer der anonyme ftp-Zugang aber ganz abgeschaltet werden soll, ist im Moment noch nicht ganz klar wie in Zukunft die Dateien verteilt werden sollen. Vermutlich wird es nur noch einen Zugang mit Name/Passwort geben oder die Updates werden auf einem anderen Server bereitgestellt.

Eine Entscheidung wird in den nächsten Tagen gefällt.

Diffamierungskampagne gegen Arktur 4?

verfasst von:  Lars  am 05.Juni 2005

Arktur 4
In einer Pressemeldung der Nutzwert GmbH auf der Webseite von news4press wird unter dem Titel "Open-Source-Schulserver 'Arktur' am Ende?" Bezug auf ein internes Rundschreiben genommen, in welchem Reiner Klaproth, Hauptmaintainer der Version 4.0, als Internetfilter anscheinend das Konkurrenzprodukt "Time for Kids" der Cobion AG empfielt.
Schon seit Sommer 2002 herrscht ein heftiger Streit zwischen den Firmen Cobion AG und Nutzwerk GmbH, welcher durch ein inzwischen für nichtig erklärtes Patent über "Vorrichtung und Verfahren zum individuellen Filtern von über ein Netzwerk übertragener Informationen" der Firma Nutzwerk begann. In diesem Zusammenhang wurden auch schon Redakteure des Zeitschriftenverlags Heise aufgrund einer Newsmeldung und der FFII aufgrund einer Linkseite zu diesem Thema von Nutzwert verklagt.
Nunmehr scheint dieser Streit wieder neu empfacht worden zu sein. Eine Zeitleiste hierzu liefert das Wiki Köln.

Zum Inhalt des Artikels und der Stellungname von Reiner Klaproth.
Artikel weiterlesen... Diffamierungskampagne gegen Arktur 4?


 Suchen:


 Umfrage

(Nur für angemeldete Benutzer)

Was wird hier am meisten vermisst?

[ Ergebnis | Umfragen ]

Stimmen: 621
Kommentare: 0

 Zitate

Erfahrungen sind Erinnerungen, die man teuer bezahlen muß.

-- anonymous