Schulsoftware unter Linux

Hier finden Sie eine Liste von Programmen, welche im Schulunterricht auf einem Linux-Client eingesetzt werden können.

Suche in einzelnen Bereichen

Schulform:
Fachbereich wählen:  
Betriebssystem wählen

Klicken Sie in der Liste auf den Anfangsbuchstaben des gesuchten Programms. Wenn Sie anschließend auf den Programmnamen klicken, können Sie eine ausführliche Beschreibung lesen.



Name des Programms Beschreibung Bild
Celestia

Celestia ist eine kostenlose Echtzeit-Weltraumsimulation mit der Sie unser Universum visuell und dreidimensional erforschen können.

Hier kann man z.B. den Saturn besuchen und direkt durch seine Ringe fliegen, den Ausblick genießen, welchen Astronauten des Spaceshuttles haben, und die Größe des Jupiters visuell erfahren. Celestia ist anders als jede andere Raumfahrtsimulation: Celestia begrenut den Benutzer nicht auf die Oberfläche der Erde - stattdessen bekommt der Benutzer die Möglichkeit durch das Sonnensystem und den Weltraum zu reisen. Und das mit beliebiger Geschwindigkeit, zu jeder Zeit und in jede gewünschte Richtung.

celestia1.jpg
Der Blick eines Astronauten auf den Spaceshuttle und die darunter vorbeiziehende Erde...
Childsplay

Childsplay ist eine Sammlung von Lernspielen für Kinder, ähnlich GCompris.

Childsplay enthält u.a. Mathe-, Schreibspiele und kann um andere Spielen erweitert werden.

Childsplay.png
Rechnen mit Childsplay
GCompris

GCompris ist eine Lernsoftware, die verschiedene Aktivitäten für Kinder im Alter von 2 bis 10 Jahren anbietet. Einige Aktivitäten sind eher spielerisch, aber immer lehrreich. Sie können Aktivitäten aus folgenden Bereichen in GCompris finden:

-  Entdeckung des Computers: Tastatur, Maus, Mausbewegungen,...
-  Mathematik: Zählen, Grundrechenarten, Kombitabellen,...
-  Wissenschaft: die Schleuse, der Wasserkreislauf, das U-Boot,...
-  Erdkunde: Länder auf einer Karte anordnen
-  Spiele: Knobelspiele, Schach, Memory,...
-  Lesen: Leseübungen
-  Sonstiges: die Uhrzeit, berühmte Gemälde als Puzzlespiele, Zeichnen,...

Insgesamt beinhaltet GCompris mehr als 60 Aktivitäten und wird ständig weiterentwickelt. GCompris ist freie Software. Sie haben also die Möglichkeit, sie ihren Bedürfnissen anzupassen und zu verbessern, und gerne auch alle Kinder der Welt von Ihrer Arbeit profitieren zu lassen. 

gcompris.jpg
Beispiel Länderkunde: vervollständige die Landkarte
Kig

Kig ist die KDE Anwendung für interaktive Geometrie.

Es soll hauptsächlich 2 Zwecken dienen:

  • Schüler sollen mit Hilfe des Computers mathematische Figuren und Konzepte interaktiv entdecken können.

  • Es soll ein WYSIWYG Werkzeug zum Zeichnen von mathematischen Figuren und deren Verwendung in anderen Dokumenten sein.  

     

    Quelle: http://docs.kde.org/stable/de/kdeedu/kig/index.html

source-selection1.png
klogic
KLogic ist eine Anwendung zum einfachen Entwurf und zur Simulation von Digitalschaltungen.

KLogic ermöglicht einen einfachen Aufbau von Schaltungen aus Standardkomponenten wie UND, ODER, XOR, und Flipflops wie RS und JK. Um komplexere und wiederverwendbare Schaltungen zu entwerfen, können Teilschaltungen gespeichert und wiederverwendet werden.

Die Simulation erfolgt per default bereits während des Entwurfs einer Schaltung.
Zur erweiterten Schaltungsanalyse können einzelne Simulationsschritte ausgeführt werden. So können kurzzeitige undefinierte Schaltungszustaende untersucht werden.
Der Signalverlauf der Schaltung kann als Graph dargestellt werden.
Jedes Bauteil einer Schaltung hat eine einstellbare Verzögerung. Mit der Burst Option können die Verzögerungen aller Bauteile ausgeschaltet werden.

klogic1.jpg
Ein Schaltkreis wird editiert...
KSalomon

KSalomon ist (mal wieder) ein Vokabeltrainer für KDE.Das

Das Programm basiert auf dem "Leitner"  Lernsystem: die Vokabeln werden auf virtuellen Karten gespeichert, welche in verschiedenen Lernordnern abgelegt sind. Beim üben werden Karten, deren Vokabelen richtig gelernt wurden,  in einen Ordner weiter "hinten" geschoben, während Karten mit unbekannten oder falschen Vokabeln weiter nach vorne wandern.

Einige Features:

  • Mehrfache, korrekte Anworten für eine Vokabel möglich
  • Mausbenutzung ist nicht erforderlich
  • Es können Sounds für Vokabeln abgespeichert werden
  • Bilder können zu Vokabeln hinzugefügt werden
  • Für mathematische Ausdrücke, wird LaTeX unterstützt
  • Das Layout ist sehr konfigurierbar
ksalomon.png
Das Hauptfenster von KSalomon
KTouch

KTouch ist ein einfacher Schreibmaschinentrainer und Bestandteil des KDE-Edu-Projekts. 

Funktionen

Es handelt sich um einen einfachen, aber dennoch mit den wichtigsten Funktionen ausgelieferten Tipp-Trainer. Ein Vorteil dürfte die sprachliche Vielfalt sein, denn für eine Vielzahl von Sprachen, darunter Deutsch, Englisch, Französisch, aber auch Hebräisch, gibt es bereits im Lieferumfang Trainingsdateien und Tastaturlayouts. Wem die mitgelieferten Lektionen und Sprachen nicht reichen, kann weitere *.ktouch-Dateien aus dem Internet beziehen oder sich selbst welche schreiben, denn es handelt sich um ein Klartext-Format. Jedoch wird auch ein Lektionen-Editor mitgeliefert. Eine schematisierte Tastatur wird angezeigt. Statistiken über den Lernfortschritt kann man (auch grafisch) abrufen.

Ablauf

Man lädt die .ktouch-Datei seiner Sprache und stellt das richtige Tastaturlayout ein (sofern nicht schon vom Distributor voreingstellt). Die .ktouch-Datei (etwa german.ktouch, german2.ktouch) enthält alle Lektionen für die jeweilige Sprache (bei der deutschen schon über 30). Man beginnt mit der ersten Lektion. Jede Lektion beginnt (oben rechts) mit einem Hinweis auf die neu zu erlernenden Tasten und besteht aus mehr (höhere Lektionen) und weniger (frühe Lektionen) sinnvoll aneinander gereihten Buchstaben und Wörtern, die zeilenweise abzutippen sind. Wer einigen niedrigen Fehlerquotienten und eine gewisse Geschwindigkeit erreicht, wird zur nächsten Lektion geleitet. Die Grenzen, bei denen man weitergeleitet werden soll, lassen sich einstellen. Wer schon etwas Erfahrung mitbringt, wird aber schon sehr schnell in den anspruchsvolleren Lektionen landen.

(Quelle: http://www.tuxfutter.de/wiki/KTouch)

ktouch01.png
Schreibmaschine lernen mit KTouch
KVocTrain

Vokabeltraining mit Kompfort: KVoctrain ist ein Vokabeltrainer für KDE-Edu und entsprechend in das Programmpaket kde-edu integriert, welches inzwischen für nahezu jede Distribution erhältlich ist.

Er verwendet dieselben Vokabellisten wie KWordQuiz, hat aber entgegen diesem einige zusätzliche Features wie Lektionen und Mehrfachabfrage.

Unterstützte Dateiformate:

  • Das eigene XML-ähnliche Dateiformat mit der Erweiterung *.kvtml. Wenn Sie Dokumente mit Anderen Anwendern austauschen möchten, ist dieses Dateiformat das einzige, das alle Dokumenteigenschaften von KVocTrain speichern kann.
  • vocab: Vokabeldateien von vocabbox, einam schlanken Vokabeltrainer.
  • lex: Dateien die vom Vocabulary Trainer für Windows erstellt wurden.
  • csv: Einfache Textdateien mit besonderen Trennzeichen zwischen den Einträgen, die auch von einfache Datenbankprogrammen verwendet werden.
  • voc: Dateien von Langenscheidt
Weitere Informationen und Downloads von Trainingseinheiten findet man auf der Homepage des Projektes.
kvoctrain1.png
KVocTrain einrichten
LLetters LLetters (Linux Letters and Numbers) ist sehr simples Programm, mit dem kleine Kinder die Bedeutung von Zahlen und Buchstaben lernen können. Linux Letters and Numbers ist derzeit nur in englisch und französisch verfügbar, dadurch st es vielleicht aber auch als Sprachlernprogramm für kleine Kinder nutzbar. Beim Klick auf eine Zahl oder einen Buchstaben öffnet sich ein Bild mit einem kurzen Text. Beispiel: bei C öffnet sich ein Bild mit einem Huhn und der Unterschrift C, Chicken oder beim Klick auf 5 ein Bild mit 5 Äpfeln.
Lletters.png
Die Bedeutung der Zahl "fünf"
PySyCache Pysycache versucht, Kindern spielerisch den Umgang mit der Maus beizubringen. Dazu gibt es verschiedene Spiele innerhalb der Anwendung, in welchen Kinder:

  • Verstecke Bilder zum Vorschein bringen müssen, indem Sie davor gelagerte Bilder mit der Maus "wegschubsen".
  • Verstecke Bilder zum Vorschein bringen, indem Sie auf die Farbe der Kamera achten und bei einem Farbwechsel nach Rot den Kamera-Auslöser mit der Maus drücken - während Sie die Maus über ein Bild bewegen.
  • Tiere an ihren Platz schubsen müssen, indem Sie zur rechten Zeit an der richtigen Stelle mit einem rechten oder linken Mausklick die Tiere bewegen.
  • den Doppelklick üben, indem Sie Obst oder Tiere "einsammeln", die Sie zuerst mit der Maus ansteuern und dann per Doppelklick "fangen" müssen.
  • ein Puzzle lösen, indem Sie die Puzzleteile per Mausklick "anfassen" und an der richtigen Stelle loslassen müssen.

Zusätzlich gibt es noch einen "Highscore"-Bereich, in welchem die Kinder sich mit anderen messen können.

Für Lehrer interessant: PySyCache erlaubt die Erstellung und Verwaltung von verschiedenen Benutzerkonten in einem eigenen "Admin"-Bereich.
 
Tuxmath

Tuxmath ist ein Mathetrainer für Kinder.

Das Spielprinzip ähnelt dem Spiel Missile Command: es fallen Matheaufgaben vom Himmel und Tux muss die richtige Lösung in seinen Abwehrlaser eingeben. Sonst werden die Städte zerstört.

Features:

  • Plus/ Minus
  • Multiplikation/ Division
  • Bedienung über Tastatur oder Auswahlfelder(z.b. per Maus, Touchscreen)
Tuxmath.png
Falsch gerechnet mit Tuxmath
TuxMathScrabble

Bei TuxMathScrabble handelt es um ein einfaches Mathespiel für Kinder das 4 Schwierigkeitsgrade bietet: Von einfacher Addition und Subtraktion hin zu Multiplikation und Division. Das Spiel ist dabei dem bekannten "Scrabble" nachempfunden, was den Einstieg sehr erleichtert.

Dazu gibt es noch ein "Admin-Panel", mit welchem u.a. verschiedene Parameter "global" für alle Nutzer vorgegeben und die Ergebnisse ausgewertet werden können.

tuxmathscrabble.gif
Login Screenshot

 Suchen:


 Umfrage

(Nur für angemeldete Benutzer)

Was wird hier am meisten vermisst?

[ Ergebnis | Umfragen ]

Stimmen: 621
Kommentare: 0

 Zitate

NO NAME: Qualitaet braucht keinen Namen.

-- anonymous