• moderiert von:
  • Forenmoderatoren

gehe zu Seite: 1 - 2 [+1]

Zum aktuellsten Beitrag
Wine und Terminalserver
  • verfasst: 19.03.2008, 15:01
       
    Lars
    Forenrang:
    Site Admin Site Admin
    registriert:
     November 2003
    Status:
    offline
    letzter Besuch:
    27.11.09
    Beiträge:
    526
    Thema von teachrime: "Wir benutzen noch kleinere Windowsprogramme, die unter Wine laufen, nur mit dem verteilen auf alle Schüler klappt es nicht"
  • verfasst: 19.03.2008, 16:35
       
    Lars
    Forenrang:
    Site Admin Site Admin
    registriert:
     November 2003
    Status:
    offline
    letzter Besuch:
    27.11.09
    Beiträge:
    526
    Ich denke, da solltest du als Admin unterscheiden:

    1) Programme, die ohne Schreibzugriff des jeweiligen Benutzers laufen.

    Diese Programme (das sind solche wie z.B. Putty, die man unter Windows direkt über ein Nicht-Schreibbares Netzlaufwerk starten kann) brauchen auf einem Terminalserver eigentlich nur ein einziges Mal installiert zu werden - ich würde sogar empfehlen, diese Programme auf einem Laufwerk des Hauptservers abzulegen, damit man sie an zentraler Stelle hat und ggf. leicht updaten kann (Windows-Rechner können dann diese Programme sogar ebenfalls nutzen). Exemplarisch mal an Putty (oder IrfanView) dargestellt:

    * Putty.exe nach /home/software/Putty/ kopieren (mkdir /home/software/Putty/ && cp Putty.exe /home/software/Putty/)
    * Einen "Desktop Eintrag" im Windowmanager (KDE oder GNOME) anlegen (heißt meißt "Menü-Editor). Dieser bekommt als Startbefehl "wine /home/software/Putty/Putty.exe".
    * Diesen Desktop Eintrag nun allen anderen Nutzern zur Verfügung stellen. (Z.B. mittels KioskTool oder ablegen unter /usr/share/applications/ )

    fertig. Das Programm sollte nun für jeden verfügbar sein und braucht nur einmal installiert zu werden.

    2) Programme, die Schreibzugriff brauchen.

    Diese Programme sind und bleiben der Alptraum eines jeden Netzwerkadmins. Selbst unter Windows. Auch wenn man z.B. für die Binaries (also die *.exe Dateien) meist mit Symlinks auf eine vorhandene Installation arbeiten kann, müssen dennoch Einträge und Dateien im Homeverzeichnis eines jeden Nutzers stattfinden. Eine Variante in einem solchen Fall ist das herstellen einer kompletten Umgebung mit einem "Muster-Schüler" - und anschließend das Verzeichnis "$HOME/.wine" auf alle anderen Homeverzeichnisse zu verteilen.

    Für den OSS sähe das etwa so aus:
    Code
    1. #!/bin/bash
    2. for group in students teachers; do
    3.   pushd /home/$group 1>/dev/null
    4.   for i in *; do
    5.     rsync -aH --delete /home/templates/tstudents/.wine $i/
    6.     chown -R $i:$group $i/.wine
    7.   done
    8.   popd 1>/dev/null
    9. done

    Damit würde man das Verzeichnis ".wine" des Benutzers tstudents an alle Schüler und alle Lehrer verteilen. Wenn du nur an alle Schüler verteilen möchtest, kannst du auch das "teachers" in dem Listing weglassen.

    Ich hoffe, das hilft schon mal weiter?

    Viele Grüße,
    Lars


  • verfasst: 19.03.2008, 21:04
       
    Forenrang:
    Profi Profi
    registriert:
     Mai 2005
    Status:
    offline
    letzter Besuch:
    14.02.11
    Beiträge:
    31
    Nochmal Hallo,

    genau das vermisse ich beim Profilverteilen für Linux. Ich teste die Sache mal und versuche das ins Webinterface zu integrieren.
    Aber das Problem mit Office XP löst es glaube ich nicht. Die Installation von Office erfolgte als Lehrer und beim anschließenden Start (Word öffnete sich) kam gleich die Meldung, "Die Installation ... ist nicht von dem Benutzer" (oder so ähnlich) und Word wurde geschlossen. Aber ich teste die Sache.

    Die Sache mit "1) Programme, die ohne Schreibzugriff des jeweiligen Benutzers laufen." habe ich schon in Betrieb. Es gibt mehrere Tipptrainer, die Ktouch sehr gut ergänzen,diese liegen in /Software und sind ohne Installation lauffähig. Das erleichtert die Migration auf Linux ungemein, da im Raum mit den Thin-Clients vor allem Wirtschaft Arbeit Technik läuft und da ist Schreibmaschinenausbildung.

    Jens
  • verfasst: 20.03.2008, 22:11
       
    Forenrang:
    Profi Profi
    registriert:
     Mai 2005
    Status:
    offline
    letzter Besuch:
    14.02.11
    Beiträge:
    31
    Hallo,

    inzwischen habe ich weiter "experimentiert". Die Sache mit dem Script funktioniert

    (kleine Änderung - chown -R $i:$group /home/$group/$i/.wine - wenn noch mehr das Script nutzen wollen)

    Leider ist die Sache mit MS Office immer noch nicht besser.
    Ich nutze eine Netzwerkinstallation un installiere davon auf den gewünschten Rechnern. Die Installation unter wine läuft scheinbar problemlos, aber beim Start erscheint ... ist nicht für den aktuellen Nutzer installiert .... .Die Rechte unter Linux müssten eigentlich alle stimmen. Irgendwie macht MS einen Strich durch die Rechnung icon_frown .

    Werde es mal mit Office 2000 versuchen.

    Ansonsten schöne Grüße
    Jens




    editiert von: teachrime, 20.03.2008, 22:17 Uhr
  • verfasst: 22.03.2008, 15:38
       
    Lars
    Forenrang:
    Site Admin Site Admin
    registriert:
     November 2003
    Status:
    offline
    letzter Besuch:
    27.11.09
    Beiträge:
    526
    HI Jens

    teachrimeinzwischen habe ich weiter "experimentiert". Die Sache mit dem Script funktioniert

    (kleine Änderung - chown -R $i:$group /home/$group/$i/.wine - wenn noch mehr das Script nutzen wollen)


    Danke - ich habs im alten Threat korrigiert.

    ZitatLeider ist die Sache mit MS Office immer noch nicht besser.
    Ich nutze eine Netzwerkinstallation un installiere davon auf den gewünschten Rechnern. Die Installation unter wine läuft scheinbar problemlos, aber beim Start erscheint ... ist nicht für den aktuellen Nutzer installiert .... .Die Rechte unter Linux müssten eigentlich alle stimmen. Irgendwie macht MS einen Strich durch die Rechnung icon_frown .

    Werde es mal mit Office 2000 versuchen.


    Hast du es schon mit einer "Vollinstallation" versucht? (Das habe ich zumindest damals bei Office97 immer gemacht). Wenn du Office damit zum laufen bekommst, muss du dennoch nicht alles ins Home des jeweiligen Nutzers kopieren, sondern kannst mit Symlinks arbeiten. Office ist da eigentlich recht sorgfältig programmiert und sollte nicht in seine Prgramm-Verzeichnisse schreiben wollen. (also .wine/Drive_C/Programme/OfficeXXXX => dieses Verzeichnis mal in ein anderes Verzeichnis verschieben und einen Symlink anlegen)

    Viele Grüße,
    Lars

  • verfasst: 29.05.2008, 12:25
     
    f.schoettler
    registriert:
     Februar 2005
    Status:
    offline
    letzter Besuch:
    26.04.12
    Beiträge:
    111
    TS (SUSE 10.3 + KIWI) + Wine (09.44) + Sound ?!?

    Hallo,

    besteht die möglichkeit am thin client via WINE die Soundausgabe hinzubekommen?

    Am TS selbst ist die Soundausgabe unter WINE i.O. - am thin client ist Sound
    ebenfalls -bis auf die WINE-Proggies ok (selbst MP3s "laufen").

    (Im Tool "wine-doors" lässt sich "ESD" anwählen aber NICHT speichern).

    Also falls ihr das in der Konstellation hinbekommen habt - lasst mich wissen wie!



    --
    gruss

    frank
  • verfasst: 02.06.2008, 01:50
       
    Lars
    Forenrang:
    Site Admin Site Admin
    registriert:
     November 2003
    Status:
    offline
    letzter Besuch:
    27.11.09
    Beiträge:
    526
    Hallo Frank

    Hinweis: Die LTSP-Entwickler sind übrigens gerade dabei ESD zu "obsoleten", d.h. auszumustern und durch Pulseaudio zu ersetzen. Die Performance und die Konfigurierbarkeit gerade im ThinClient Umfeld soll bei Pulseaudio einfach besser sein. Entsprechend angepasste Pulseaudio-Pakete für den Terminalserverbetrieb sind für die 10.3 schon über download.opensuse.org erhältlich.

    Ansonsten: ~/.wine/config schon mal genauer angeschaut? Im "dsound"-Abschnitt steht ein wenig zum Thema "woher nehmen, wenn nicht stehlen". Ich würde mal die Einstellung:

    Code
    1. "HardwareAcceleration" = "Emulation"
    2. "DefaultCapture" = "0"


    dort ausprobieren (also das ";" am Anfang entfernen).

    Viele Grüße,
    Lars
  • verfasst: 02.06.2008, 08:39
     
    f.schoettler
    registriert:
     Februar 2005
    Status:
    offline
    letzter Besuch:
    26.04.12
    Beiträge:
    111
    Hallo Lars

    ZitatAnsonsten: ~/.wine/config schon mal genauer angeschaut?


    schätze genau da liegt der Hund begraben .....
    ..... dort gibt es keinen Ordener oder Datei config



    --
    gruss

    frank
  • verfasst: 25.11.2008, 09:20
     
    f.schoettler
    registriert:
     Februar 2005
    Status:
    offline
    letzter Besuch:
    26.04.12
    Beiträge:
    111
    Hallo,

    Sound auf dem Diskless-Client funktioniert nun (test mit Lernwerkstatt und Budenberg unter WINE).

    Testumgebung:
    openSUSE 11.0
    Kiwi 0.5.0
    Wine 1.1.4
    Pulseaudio 0.0.11
    Gnome

    habe einmalig "papdsp wineconfig" ausgeführt und dann
    die Windows Programme statt mit wine mit "papdsp wine" gestartet => SOUND icon_wink




    editiert von: f.schoettler, 25.11.2008, 10:50 Uhr
  • verfasst: 28.04.2009, 08:01
     
    f.schoettler
    registriert:
     Februar 2005
    Status:
    offline
    letzter Besuch:
    26.04.12
    Beiträge:
    111
    Opps - Tippfehler !!!

    Zitathabe einmalig "papdsp wineconfig" ausgeführt und dann
    die Windows Programme statt mit wine mit "papdsp wine" gestartet => SOUND


    muss natürlich padsp heißen

    http://www.linu...&t=95695

    --
    gruss

    frank
  • verfasst: 18.05.2009, 09:50
     
    f.schoettler
    registriert:
     Februar 2005
    Status:
    offline
    letzter Besuch:
    26.04.12
    Beiträge:
    111
    Hallo Jens (teachrime),

    ZitatIch teste die Sache mal und versuche das ins Webinterface zu integrieren.


    hast du betreffend Webinterface "./wine Verzeichnis eines "Muster-Schülers" auf alle anderen Homeverzeichnisse zu verteilen"
    etwas erreichnen können ?!?!

    Würde ich dann auch gerne einsetzen ........

    --
    gruss

    frank
  • verfasst: 20.05.2009, 11:07
       
    Forenrang:
    Profi Profi
    registriert:
     Mai 2005
    Status:
    offline
    letzter Besuch:
    14.02.11
    Beiträge:
    31
    Hallo Frank,

    leider ist die Sache umfangreicher. In /usr/sbin/oss_copy_profil.sh (wird vom Webinterface aufgerufen) k�nnte man die �nderung vornehmen (dort steht f�r Linux bis jetzt "Todo" drin. Dann werden aber nur wine Profile verteilt. Optimal m�ssten wahrscheinlich firefox, oo3,... uns alle .Ordner kopiert werden (?!?!) ob es in jedem Fall richtig ist, wei� ich auch nicht. So arbeite ich weiterhin mit dem kleinem Script und verteile nur Wine-Konfigurationen. (reicht bis jetzt auch)
    Da Sch�ler nach Firefox-Updates Probleme mit Firefox hatten werde ich mich aber in den Sommerferien noch mal damit besch�ftigen.

    Ansonsten einen sch�nen Herrentag,

    Jens
  • verfasst: 25.05.2009, 07:59
     
    f.schoettler
    registriert:
     Februar 2005
    Status:
    offline
    letzter Besuch:
    26.04.12
    Beiträge:
    111
    Hallo Jens,
    Hi @ all,

    Zitat/usr/sbin/oss_copy_profil.sh


    könnte denn das als "Krücke" herhalten bis aus "todo" ein "done" wurde ?!?
    Damit sollte doch das kpl. template Verzeichnis incl. wine, Openoffice und Firefox
    incl. Rechteanpassung kopiert werden - oder ?!?


    #!/bin/bash
    for group in students teachers; do
    pushd /home/$group 1>/dev/null
    for i in *; do
    #rsync -aH --delete /home/templates/tstudents/.wine $i/
    rsync -aH --delete /home/templates/tstudents/* $i/
    #chown -R $i:$group $i/.wine
    chown -R $i:$group $i/*
    done
    popd 1>/dev/null
    done



    --
    gruss

    frank
  • verfasst: 03.03.2010, 11:15
     
    f.schoettler
    registriert:
     Februar 2005
    Status:
    offline
    letzter Besuch:
    26.04.12
    Beiträge:
    111
    Hallo Jens,

    teachrime In /usr/sbin/oss_copy_profil.sh (wird vom Webinterface aufgerufen) koennte man die Aenderung vornehmen (dort steht fuer Linux bis jetzt "Todo" drin.


    das "Todo" ist jetzt (Version 3.02) offensichtlich abgeschlossen ......


    --
    gruss

    frank
  • verfasst: 05.10.2010, 09:09
     
    f.schoettler
    registriert:
     Februar 2005
    Status:
    offline
    letzter Besuch:
    26.04.12
    Beiträge:
    111
    Install Wine on LTSP

    (die passende diskussion dazu wird grade auf "ltsp-discuss@lists.sourceforge.net" geführt ........

    http://bootpolish.net/home_howto_installwineonltsp

    Table of Contents

    * Install Wine on LTSP
    o Warning
    o Step 1: Install Wine
    o Step 2: Create a Wine directory for your application
    o Step 3: Configure your Wine directory
    o Step 4: Install your application
    o Step 5: Test your application
    o Step 6: Configure for multi-user operation
    + Example automation script
    o References

    --
    gruss

    frank

gehe zu Seite: 1 - 2 [+1]


 Suchen:


 Umfrage

(Nur für angemeldete Benutzer)

Was wird hier am meisten vermisst?

[ Ergebnis | Umfragen ]

Stimmen: 621
Kommentare: 0

 Zitate

Lemma: Alle vernünftigen Betriebssysteme haben ein "X" im Namen.
Korollar: Aber kein "P" nach dem "X".

-- anonymous