Zum aktuellsten Beitrag
Verantwortlich?!
  • verfasst: 13.04.2005, 20:37
    **unbekannter Benutzer**
    Forenrang:
    Profi Profi
    registriert:
     November 2003
    Status:
    offline
    letzter Besuch:
    07.02.06
    Beiträge:
    38
    Als unsere Schule entstand (vor 6 Jahren Gesamtschule) bekamen wir einen Computerraum der eigentlich sehr gut ausgestattet war. Eine eigentlich total verwunderliche Leistung der daf�¼r zust�¤ndigen Stelle. Eingesetzt wurde ein System von MTS was von der Handhabung sehr einfach war aber auch nicht f�¼r ein ganzes Schulnetz geeignet ist.
    Dann wurde ein neues Geb�¤ude f�¼r die Oberstufe sowie die Fachr�¤ume gebaut... in dem auch ein neuer Computerraum entstehen sollte... Damit kam der Gedanke der ganzen Schule PC`s in die Klassenr�¤umen zu stellen sowie ein Internetcafe, Lehrerzimmerpcs etc aufzustellen.
    Da kam auch schon der erste Schock.. das ganze neue Geb�¤ude wurde mit Glasfaser vernetzt??? Zuerst dachten wir noch irgendwie cool.. aber als dann die Preise f�¼r die daf�¼r ben�¶tigte Hardware bekannt wurden ^^
    Da stellt sich nur die Frage wer soetwas f�¼r eine Schule f�¼r gut befindet?
    Die Glasfaserkabel z.B. die zum PC gehen sind total empfindlich, es wurde eine Technik in den Dosen eingesetzt die die einzelnen Kabel, die die Verbindung PC -> Dose m�¶glich machen, sehr selten und auch teuer machen.
    Alleine schon soein reines LWL Switch...
    Dann ging es an die auswahl des Systems welches eingesetzt werden sollte. Zur Auswahl standen leider nur 2. Das MTS und etwas was sich easyadmin schimpfte. Da dieses System die M�¶glichkeit mitsichbrachte die komplette Schule mit einzubinden entschieden wir uns daf�¼r. Insgesamt sollten wir f�¼r das LWL Switsch, ein 24Port 3Com mit LWL Eingang, 16 Sch�¼lerrechner und einen Easyadmin Server knapp 60.000? zahlen. Vielleicht kennen manche dieses System und wissen was es gekostet hat :) Und das f�¼r nichts ^^ Yast2 bietet weit mehr M�¶glichkeiten ...
    Wenn man sich so die jetztige Entwicklung anschaut ist soetwas wie OSS ein Traum.
    Teile von dem Glasfasernetz sind mittlerweile durch WLAN ersetzt worden da dies viel Kosteng�¼nstiger ist.
    Dann ging es als schaffen der Infrastruktur f�¼r unser altes Gebude, dass auch alles soweit ohne Probleme vonstatten ging da wir es mit sehr viel Zeitaufwand selbst verlegten um Geld zu sparen.
    Selbst jetzt noch wehren wir alle Versuche der Stadt ab uns zu "helfen". Echt wenn eine Schule keinen hat der ein wenig Ahnung hat um viel selbst zu tun ist sie total aufgeschmissen.
    Und anstatt diese Selbstst�¤ndigkeit irgendwie positiv zu bewerten werden einem eigentlich nur Steine in den weg geworfen..
    Mit welcher M�¼he irgendwelche Ausschreibungen begr�¼ndet werden m�¼ssen.
  • verfasst: 13.04.2005, 22:36
     
    Forenrang:
    Profi Profi
    registriert:
     Oktober 2004
    Status:
    offline
    letzter Besuch:
    19.10.07
    Beiträge:
    52
    Das h�¶rt sich in deiner Darstellung irgendwie nach einer absoluten Fehlplanung an.

    Im Rahmen einer Sanierung unserer Schule wurden alle R�¤ume mit Netzewerkzugang versorgt. Dabei sind Glasfaserkabel nur von Datenverteiler zu Datenverteiler gelegt. Zu den Computern geht nach wie vor ein Kupferkabel, das auch absolut ausreicht.

    Insofern hat die Stadt uns gut versorgt.

    Das Problem ist nur die Versorgung mit der Server-Software. Ich bin auch absolut begeistert von den M�¶glichkeiten, die der OSS so bietet. Er ist super auf die Schulbed�¼rfnisse abgestimmt und vor allem in der Entwicklung an Vorschlgen f�¼r sinnvolle Anpassungen interessiert. Viele der Ideen, die in der Liste zum SLSS 1.0 diskutiert wurden, wurden im OSS 2.0 umgesetzt (soll jetzt keine Werbeveranstaltung werden :o) ).

    Ich w�¼rde ungern die Betreuung des Netzwerkes an die Stadt abgeben, da diese uns evtl. irgendein System �¼berst�¼lpt, das wir nicht mehr f�¼r uns anpassen k�¶nnen. Auf der anderen Seite f�¤nde ich es super, wenn sich das Land f�¼r das, was an den Schulen in diesem Bereich passiert, interessieren w�¼rde und Unterst�¼tzung bieten w�¼rde. Mir schwebt da soetwas vor, wie ein Support-Team des Landes, das sich mit den Entwicklern des OSS zusammenrafft und bereitsteht, falls eine Schule ein Netzwerk einrichten m�¶chte oder falls es irgendwelche Probleme mit dem Netzwerk gibt. Was kann besser sein, als jemand, der vor Ort ist und sich mit dem System angemessen gut auskennt. Das Land sollte Schulungen f�¼r die Schuleigenen Systemadministratoren anbieten und diesen im Falle von Netzwerkproblemen zur Seite stehen. OK. Wird wohl ein Traum bleiben. Verstehe aber nicht, warum!
  • verfasst: 13.04.2005, 23:12
     
    Forenrang:
    OSS Admin OSS Admin
    registriert:
     Februar 2005
    Status:
    offline
    letzter Besuch:
    13.02.10
    Beiträge:
    168
    Aus dem P�¤d.-Netz h�¤lt sich der Landkreis bei uns raus - die d�¼rfen in der Verwaltung spielen.

    Die eigene Betreuung eines Netzwerkes durch Lehrkr�¤fte hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Hergeben m�¶chte ich "mein Netz" auch nicht mehr aber der Aufwand kann schon sehr gro�Ÿ werden.

    Ein Support-Team des Landes wird schwierig zu realisieren sein. Meistens wird die Schule die entsprechenden Kr�¤fte nicht gerne freistellen und von den Kosten wollen wir erst gar nicht anfangen zu reden. Somit wird es wohl ein Traum bleiben. ;)
  • verfasst: 15.04.2005, 12:02
    **unbekannter Benutzer**
    Forenrang:
    Profi Profi
    registriert:
     November 2003
    Status:
    offline
    letzter Besuch:
    07.02.06
    Beiträge:
    38
    Das verstehe ich z.B. nicht. Die kosten daf�¼r???? Unsere Stadt is st�¤ndig pleite, wirft aber irgendwie total viel Geld zum Fenster raus... Glasfaser z.B. oder total �¼berteuerte Hardware. Ich meine so schwer kann es ja nicht sein wen man einen Standardpc kaufen will mal ein wenig zu googeln anstatt das "erstbeste" Angebot zu nehmen. Bei uns stellt die Stadt sogar EDV Support. Nur leider ist dann sowas wie Easyadmin rausgekommen obwohl z.B. Arktur auch verf�¼gbar war... Ich meine das habe ich dem daf�¼r verantwortlichen sogar vorgeschlagen aber naja ;) Da kann es eigentlich auch nicht viel mehr kosten das auf Landes oder Bundes ebene durchzuziehn

 Suchen:


 Umfrage

(Nur für angemeldete Benutzer)

Was wird hier am meisten vermisst?

[ Ergebnis | Umfragen ]

Stimmen: 621
Kommentare: 0

 Zitate

Laufen zwei Prozesse gleichzeitig, wird der unwichtige dem wichtigeren Rechenzeit wegnehmen.

-- anonymous