• moderiert von:
  • Arktur3.4Admin,
  • Arktur3.5Admin
Zum aktuellsten Beitrag
re: [schan-user] benutzerverwaltung bei moodle
  • verfasst: 15.06.2008, 13:40
     
    registriert:
     Februar 2006
    Status:
    offline
    letzter Besuch:
    05.02.09
    Beiträge:
    5816
    Absender: hans-dietrich kirmse
    1. Hallo,
    2.  
    3. Siegfried Schwarzl schrieb:
    4.  
    5. >>Hier habe ich schon mein erstes Problem mit deiner Antwort. Ich weiss
    6. >>natürlich nicht, welche anderen Möglichkeiten Moodle bietet. Aber da Moodle ja
    7. >>webbasiert ist, sollte doch auch eine Anmeldung am Apache angeboten werden
    8. >>(nur Vermutung).
    9. >
    10. >
    11. > Moodle hat (neben LDAP) auch die Authentifizierungsmethode PAM.
    12.  
    13. es gibt keine Authentifizierungsmethode PAM, egal wer das auch immer behaupten
    14. möge. Es gibt eine (Standard-)Schnittstelle PAM mit dahinterliegenden Modulen,
    15. aber eine Methode ist das nie und nimmer. Im Gegenteil, PAM ist gerade dazu
    16. da, von den Methoden auf der einen Seite (Login/Passwort, Chipkarte, Key,
    17. Fingerabdrucksensor, Irisscanner, ...) und den Diensten, gegen die
    18. authentifiziert wird (LDAP, Samba, POP3, IMAP, Kerberos, ...) auf der
    19. anderen Seite zu abstrahieren. PAM ist genau die Zwischenschicht! Zumindest
    20. verstehe ich das so.
    21.  
    22. > Da es
    23. > dabei m. W. um einen Apache-Module handelt, dürfte die von dir
    24. > gewünschte Authentifizierung mit Hilfe des Apache möglich sein.
    25.  
    26. ich setze gar kein Moodle ein und habe das (in der nächsten Zeit) auch nicht
    27. vor. Und ich habe auch nichts gewünscht, was Moodle leisten sollte. Mir ging
    28. es (nur) um die Aussage, dass die Weitergabe an andere Dienste, die die
    29. Authentifizierung übernehmen, nach Meinung von Maik nur Behelfslösungen
    30. ("Krücken") darstellen. Das sehe ich zumindest für den Apachen in keiner Weise
    31. so. Da Maik das auf *alle* Lösungen bezog, es für mich mindestens eine
    32. Ausnahme gibt (es gibt sicher mehrere), wollte ich eine andere Meinung angeben
    33. und begründen. Mehr nicht.
    34.  
    35. Ich hatte das extra nochmal angegeben:
    36. <zitat>
    37.   ich will damit nur sagen, dass eine Authentifizierung am Apachen aus meiner
    38.   Sicht keine Krücke darstellt bzw. darstellen muss.
    39. </zitat>
    40.  
    41. > Abgesehen davon, ist es nicht unbedingt eine gute Idee, ein Moodle
    42. > dauerhaft auf dem Schulserver zu haben. Erstens hat noch längst nicht
    43. > jede Schule eine DSL-Anbindung, geschweige denn einen DSL-6000-Zugang
    44. > (bei uns ist z. B. aus technischen Gründen nur DSL-1000 möglich),
    45. > zweitens halst man sich damit eine wesentliche größere Verantwortung für
    46. > die 24/7/365-Verfügbarkeit auf.
    47.  
    48. Habe ich dich schon wieder missverstanden? Geht es dir um den Zugriff auf
    49. Moodle auch von zu Hause aus? sollte nicht Moodle schon Sinn machen, wenn
    50. Moodle nur im Intranet (lokalen Netz) verfügbar ist? Das wäre die Lösung, die
    51. mir vorschweben würde, wenn ich Moodle nutzen würde (ist momentan aber nicht
    52. angedacht).
    53.  
    54. Ich wäre an Argumenten gegen eine Nutzung (nur) im Intranet sehr interessiert!
    55. Ich wäre auch an Argumenten für eine Nutzung von zu Hause aus interessiert,
    56. auch wenn das manche für naheliegend halten. Mir sind aber keine überzeugende
    57. Gründe bekannt, also scheine ich die falschen Gründe zu kennen. :(
    58.  
    59. Mit freundlichen Grüßen
    60. Hans-Dietrich
    61.  
    62.  
    63.  
    64.  
    65.  
    66.  
    67. _______________________________________________
    68. schan-user mailing list
    69. schan-user@listserv.heise.de
    70. http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 Suchen:


 Umfrage

(Nur für angemeldete Benutzer)

Was wird hier am meisten vermisst?

[ Ergebnis | Umfragen ]

Stimmen: 621
Kommentare: 0

 Zitate

Brauchen Device-Driver einen Führerschein?

-- anonymous