Linux-Schulserver FAQ (häufig gestellte Fragen)

Kategorie: Index -> Serverprogramme -> Samba (Windows-PDC)

Frage(n):




Antwort(en):


Wenn ich am Server den Befehl "smbstatus" eingebe, bekomme ich folgende Meldung:

Failed to open byte range locking database
ERROR: Failed to open byte range locking database
Can't initialise locking module - exiting

Was kann ich tun, damit Samba wieder vernünftig läuft?

Versuchen Sie mit dem Befehl:

smbclient -L localhost

Die fehlenden Datenbanken neu zu erzeugen. Das sollte genügen.

nach oben



Wir haben an unserer Schule ein Linux Fileserver System mit Samba bzw. Windows XP an den lokalen PC´s. Es wird dann ein Image aufgesetzt und auf die anderen PC´s geklont.
Warum lassen sich bei MS ACCESS die Assistenten nicht öffnen bzw. das Modul Berichte nicht öffnen, sobald man sich an die Domäne angemeldet hat. Auf lokaler Ebene funktioniert´s ? Kann mir da jemand helfen ?

Wenn es als lokal angemeldeter Benutzer funktioniert, aber als Domänenbenutzer nicht, dann liegt hier ein Rechteproblem vor.

Lokale Benutzer haben unter Windows im allgemeinen den Status eines "Hauptbenutzers" während Domänenbenutzer nur die Rechte eines "Benutzers" haben. Durch die eingeschränkten Rechte können dann die obigen Fehler passieren.

Beheben können Sie dies am einfachsten, indem Sie die Gruppe der Domänenbenutzer ebenfalls zu Hauptbenutzern machen. Melden Sie sich dazu als lokaler Administrator am PC an und geben Sie über die Benutzerverwaltung der Gruppe der Domänenbenutzer "Hauptbenutzer"-Rechte.

nach oben



 Suchen:


 Umfrage

(Nur für angemeldete Benutzer)

Was wird hier am meisten vermisst?

[ Ergebnis | Umfragen ]

Stimmen: 621
Kommentare: 0

 Zitate

Was bei Windows der Umfang eines "kompletten Betriebssystems" ist, nennt man bei Linux eine Rescuedisk.

-- David Kastrup in de.comp.os.unix.linux.misc