Linux-Schulserver FAQ (häufig gestellte Fragen)

Kategorie: Index -> Serverprogramme -> Rembo

Frage(n):




Antwort(en):


Wie kann ich die aktuelle SUSE LINUX (9.3/10.0) mit Rembo-Unterstützung installieren?

Folgendes Vorgehen sollte eingehalten werden:

  1. In dem jeweiligen config-Abschnitt von Rembo muss die Bezeichnung initrd.img durch initrd ersetzt werden.

  2. Während der Installation darauf achten, dass kein(!) Bootloader
    installiert wird!

  3. Über "YaST2" -> "System" -> "Editor für /etc/sysconfig-Dateien" im Abschnitt "Network" -> "Hardware" -> "Config" den Eintrag FORCE_PERSISTENT_NAMES auf "No" abändern.


Hintergrund: die Hardwareerkennung von SUSE erzeugt normalerweise eine Konfigurationsdatei in /etc/sysconfig/network/ und in /etc/udev/rules.d/30-net_persistent_names.rules einen Eintrag, die auf die MAC-Adresse der Netzwerkkarte verweisen. Nach dem Verteilen des Images auf andere Clients findet das System dort dann die Netzwerkkarte mit dieser MAC-Adresse nicht mehr und kann die nötigen Netzwerkdienste nicht starten.

nach oben


Bewertung

 Suchen:


 Umfrage

(Nur für angemeldete Benutzer)

Was wird hier am meisten vermisst?

[ Ergebnis | Umfragen ]

Stimmen: 621
Kommentare: 0

 Zitate

Es wird wohl festzuhalten sein: Das Internet wurde konzipiert, um einem Atomschlag standzuhalten. Leider hatte kein Militärstratege mit der Deutschen Telekom gerechnet...

-- anonymous