YOU-Updates für Clients immer aktuell

Seite: 1/3
(1769 Worte insgesamt im Text)
(11926 mal aufgerufen)  Druckerfreundliche Ansicht

Letzte Änderung: 14.06.2008

Inhalt

Bekanntlich überprüfen die per Autoinstallation installierten Clients bei jedem Bootvorgang ob neue Updates auf dem Server für Sie bereit liegen.

Da allerdings die Entwickler nicht wissen können, welche openSUSE Version auf den Clients installiert ist, hält der OSS nach einer Default-Installation noch keine Updates für die Clients bereit. Damit dies nicht so bleibt und die Aktualisierung der Clients zukünftig automatisch abläuft ohne das der Administrator sich noch weiter darum kümmern muss, sind noch drei Schritte auf dem OSS notwenig:

  1. Der OSS muss das Update-Verzeichnis für Updates lokal bereitstellen, d.h. er spiegelt dieses Verzeichnis von einem öffentlichen FTP-Server.
  2. Damit dieser Vorgang automatisch abläuft, muss noch ein Cron-Job eingerichtet werden, der diese Aufgabe automatisch übernimmt.
  3. Damit die Clients wissen ob Sie ein Update durchführen müssen ist noch ein zusätzlicher Eintrag für den Client im LDAP-Server notwendig - auch das läßt sich aber automatisieren.



Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



 Suchen:


 Umfrage

(Nur für angemeldete Benutzer)

Was wird hier am meisten vermisst?

[ Ergebnis | Umfragen ]

Stimmen: 621
Kommentare: 0

 Zitate

Für Rektshreibvehler überneme ich geine Havtunk!

-- anonymous