YaST2 Installationsquelle selbst erzeugen

Seite: 1/4
(894 Worte insgesamt im Text)
(11154 mal aufgerufen)  Druckerfreundliche Ansicht

Zuletzt geändert: 19.04.2006
Um eigene Pakete (oder eine Zusammenstellung von Paketen) in YaST2 als Installationsquelle einzubinden, gibt es zwei Möglichkeiten:
  1. Plain Cache - hier handelt es sich um ein "einfaches" Verzeichnis mit RPMs. Allerdings ist auch hier noch etwas zu beachten.
  2. Real YaST2 Quelle - hier sind spezielle Verzeichnisstrukturen und ein paar weitere Dateien notwendig

Für das erste Verfahren benötigt man das RPM yast2-packagemanager, während für das zweite Verfahren eine Datei aus dem RPM autoyast2-utils zum Einsatz kommt.

Wenn man eigene RPMs als zusätzliche Installationsquelle während der Installation hinzufügen möchte, gibt es "Hilfsskripte" auf der Webseite von Uwe Gansert, die viele Arbeit abnehmen. Diese Skripte sind auch im Paket autoyast2-utils enthalten.




Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen



 Suchen:


 Umfrage

(Nur für angemeldete Benutzer)

Was wird hier am meisten vermisst?

[ Ergebnis | Umfragen ]

Stimmen: 621
Kommentare: 0

 Zitate

Windows ist das einzige Betriebssystem, das mit der "Start"-Taste beendet wird.

-- Helmut Emmer