Windowsprofile verwalten

(1157 Worte insgesamt im Text)
(12778 mal aufgerufen)  Druckerfreundliche Ansicht [1]

Letzte Änderung: 04.09.2005

Inhalt


Hintergrundinformation

Ab der Version 2.0.3 des Open School Servers wurde die Handhabung der Windows-Profile wesentlich vereinfacht. Dadurch lassen sich nun für Windows-Versionen fest definierte Umgebungen vorgeben, die jeder Benutzer - abhängig davon, ob er Lehrer, Schüler oder Admin ist - auf seinem Rechner vorfindet, wenn er sich am System anmeldet.

D.h., dass ein Administrator einen Rechner einmal so einrichtet, wie ihn eine Lehrer, Schüler oder ein bestimmter Nutzer später vorfinden soll. Proxy-Einstellungen, Zugriff auf die installierte Software, die Desktop-Umgebung, Speicherpfade, etc. lassen sich so einmal definieren und gelten fortan für alle Nutzer des Systems.

Für Windows 2000 und Windows XP werden gleich Profile mitgeliefert, die in den Verzeichnissen:

/var/lib/samba/netlogon/Win2K/Default User/
/var/lib/samba/netlogon/WinXP/Default User/
abgelegt sind. Für andere Windows-Versionen (Win9X und WinNT) sind die Verzeichnisse schon angelegt, zur Zeit werden jedoch noch keine default Profile mitgeliefert.

Gesteuert wird die Vergabe dieser Profile von Samba [6]. Hierzu ist in der Datei /etc/samba/smb.conf eine kleine Änderung nötig, da die Entwickler den bisherigen Nutzern des OSS [7] eine sanfte Migration ermöglichen wollen.

In der Sektion [global] (Zeile 20) muss folgender Eintrag geändert werden:
logon path = \\%L\profiles\%U
wird zu:
logon path = \\%L\profiles\%U\%a

Und in der Sektion [netlogon] wird folgende Zeile abgeändert:
path = /var/lib/samba/netlogon
wird zu:
path = /var/lib/samba/netlogon/%a

Anschließend sollte der Server neu gestartet werden, damit die Änderungen wirksam werden.

Wenn Sie einen Open School Server in der Version 2.0.3 installiert haben, sind keine Änderungen mehr erforderlich. Hier sind schon alle Einstellung entsprechend gesetzt und auch die Default-Profile sind vorhanden.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Version des OSS Sie installiert haben, überprüfen Sie bitte die Datei media im Verzeichnis media.1auf der CD. Dort finden Sie u.a. folgende Zeile:
MEDIA1 Open School Server 2.0.3 CD1
Hier handelt es sich also um eine Version 2.0.3.

Benutzer älterer Versionen sollten über YOU ein Update machen und den oss-Patch-0005 einspielen. Die "Default User" - Profile und andere Erweiterungen werden durch dieses Update eingespielt - aber noch nicht aktiviert, bis die oben angesprochenen Änderungen vorgenommen werden.

Die "Default User"-Profile enthalten u.a. schon folgende Merkmale:
Wenn ein Benutzer sich vom lokalen System abmeldet, werden seine Profildaten auf dem OSS im Ordner:
/home/profile/<benutzername>//</benutzername>
gespeichert. Damit kann ein Nutzer unterschiedliche Profile für verschiedene Windows-Versionen bekommen (dies ist unter Windows leider auch notwendig).

Einrichtung der Template-Benutzer

Direkt nach der Installation sind die Profile für alle Nutzer identisch. Allerdings können Sie auch unterschiedliche Profile für die verschiedenen Benutzergruppen erstellen. So könnten Lehrer z.B. einen anderen Desktop bekommen als Schüler oder andere Proxy-Einstellungen. Der Phantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt.

Um für die verschiedenen Benutzergruppen unterschiedliche Profile zu erstellen, werden "Template-Benutzer" verwendet. Zunächst existieren die folgenden "Template-Benutzer": Sie können später noch weitere Template-Benutzer über die Administrationsoberfläche des OSS erstellen. Wählen Sie dazu unter 'Benutzer' -> 'Neu' als Primäre Gruppe einfach "Template Benutzer" aus. Bitte folgen Sie noch der einfachen Namenskonvention und lassen Sie den Benutzernamen dieses neuen Template-Bentzers mit einem 't' beginnen. So können Sie z.B. für einen Raum mit besonderer Software einen Template-Benutzer erstellen.

Anlegen eines neuen Template-Benutzers


Für die Template-Benutzer existiert normalerweise noch kein besonderes Profil. Wenn man ein solches braucht, muss man diese zunächst auf folgende Weise erstellen (gezeigt wird dies hier anhand von Windows XP - für Windows 2000 verläuft dies aber analog):
  1. Stellen Sie zunächst sicher, dass der Client an der Windows-Domäne des OSS angemeldet ist.
  2. Melden Sie sich als Template-Benutzer (z.B. tstudents, Passwort = admin-Passwort) an einer Windows-Workstation an, und stellen Sie die gewünschte Umgebung zusammen. Nach der Abmeldung wird das Profil auf den Server gespeichert.
  3. Melden Sie sich jetzt an derselben Windows-Workstation als Benutzer Administrator (Passwort = admin-Passwort) an der Windows-Domäne an (nicht als lokaler Administrator!).
  4. Nun muss das neu erstellte Benutzerprofil in das Profil Verzeichnis des Template-Benutzers kopiert werden:
    • "Start" -> "Arbeitsplatz" - Rechte Maustaste drücken -> "Eigenschaften":

      Eigenschaften von Arbeitsplatz

    • Wählen Sie im neuen Fenster den Reiter "Erweitert"...
    • ...und klicken Sie dort unter "Benutzerprofile" auf den Button "Einstellungen"

      Reiter Erweitert

    • Wählen Sie nun das gewünschte Profil aus (hier "EXTIS-SCHOOL/tstudents")...

      Benutzerprofile - Einstellungen

    • ...und klicken Sie auf 'Kopieren nach'.
    • Es öffnet sich ein neues Fenster. Bevor Sie das Profil auf den Server kopieren vergessen Sie nicht, unbedingt den Benutzer zu ändern! Ansonsten können sich Benutzer mit diesem Profil später nicht mehr an den Clients anmelden!

      Benutzerprofil auswählen

    • Im nächsten Fenster geben Sie also unter 'Geben Sie die zu verwendenden Objektnamen ein' den Benutzer 'Jeder' ein und klicken Sie auf 'OK'. So kann 'Jeder' Benutzer (und damit auch die Domänenbenutzer) auf dieses Profil zugreifen. Vergessen Sie diesen Schritt auf keinen Fall bevor Sie weitermachen!

      Benutzerprofil kopieren

    • Zurück im alten Fenster geben Sie nun unter "Profil kopieren nach" den Pfad zum Profil des Template-Benutzers auf dem Server an (hier: "U:\profiles\tstudents\WinXP"). Sie können diesen Pfad auch im Ordner-Browser suchen.

      Benutzerprofil kopieren

    • Jetzt - und erst jetzt - können Sie das Profil mit einem Klick auf 'OK' auf den Server kopieren. Damit ist das Profil dann auch schon einsatzbereit.

    Sollten Sie nachträglich das Profil noch einmal ändern wollen, vergessen Sie nicht, die oben angegebenen Schritte zu wiederholen. Das Profil muss also wirklich nach jeder Änderung vom Benutzer Administrator mit den Zugriffsrechten für Jeder auf den Server kopiert werden!

    Unter anderen Windows-Versionen funktioniert das Erstellen von Templateprofilen in gleicher Weise, nur beim Kopieren muss am Ende des Pfades der entsprechende Name stehen: Win98, WinNT bzw. Win2K.

    Anlegen neuer Benutzer

    Für jede primäre Benutzergruppe existiert auf dem OSS schon ein Template-Benutzer. Beim Anlegen eines neuen Benutzers (sowohl manuell als auch über Datei) wird dem Benutzer das Profil des entsprechenden Template-Benutzers zugewiesen (kopiert). Schüler bekommen also immer das Template-Profil "tstudents" und Lehrer das Profil "tteachers" zugewiesen.

    Wird ein Schüler nach dem Schuljahr versetzt, wird sein Profil natürlich nicht geändert, da er ja schon existiert.

    Nachträgliches Zuweisen von Templates

    Template-Profil existierenden Benutzern zuweisen

    Lehrer können den Schülern und die Administratoren jedem Benutzer ein beliebiges Profil zuweisen. (Adminmenü: "Benutzer" -> "Bearbeiten" -> "Profile verteilen") Dabei können Sie dann auch zwischen den verschiedenen Windows- / und einer Linuxversion wählen.

    Auswählen des zu kopierenden Profils und der Betriebsysteme, für die das Profil kopiert werden soll - auch 'unveränderbare Profile' sind möglich

    Die auf dem Laufwerk "Z:" gespeicherten Daten der Benutzer bleiben dabei erhalten. Nur die Profildaten, die Sie vorher als Template-Benutzer eingerichtet haben, werden ersetzt. Verschieben Sie also ggf. die Favoriten und andere Dateien, die den Schülern auch nach einem Profilwechsel erhalten bleiben sollen vorher als Template-Benutzer auf das Laufwerk "Z:".




  

[ zurück zu Open School Server (OSS und SLSS) [8] | Index [9] ]

Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen


Links
  [1] http://www.linux-schulserver.de/index.php?name=Sections&req=viewarticle&artid=41&allpages=1&theme=Printer
  [2] http://www.linux-schulserver.de/Sections-article41-p2.phtml
  [3] http://www.linux-schulserver.de/Sections-article41-p3.phtml
  [4] http://www.linux-schulserver.de/Sections-article41-p4.phtml
  [5] http://www.linux-schulserver.de/Sections-article41-p5.phtml
  [6] http://www.samba.org/
  [7] http://www.extis.de/oss
  [8] http://www.linux-schulserver.de/index.php?name=Sections&req=listarticles&secid=7
  [9] http://www.linux-schulserver.de/index.php?name=Sections