FTP-Befehle kurz erklärt

(266 Worte insgesamt im Text)
(10619 mal aufgerufen)  Druckerfreundliche Ansicht [1]

Letzte Änderung: 23.02.2006

FTP-Befehle

Ab und zu will man "mal eben schnell" eine Datei über die Windows-Konsole herunterladen - oder ein Skript schreiben, das eben genau dies macht.

Hier gibt es eine kleine Auswahl an Befehlen, über die Sie mit einem entfernten FTP-Server "reden" können.

Was gibt es für FTP-Befehle?

BefehlWirkungBeispiel
put <dateiname> Eine Datei auf den Server uploaden. put beispiel.htm
mput * Mehrere Dateien auf den Server uploaden. Wildcards (*, ?) sind erlaubt. mput beisp*.html
get <dateiname> Eine Datei vom Server downloaden. get beispiel.html
mget * Mehrere Dateien vom Server downloaden.
Wildcards (*, ?) sind erlaubt.
mget beisp*.html
prompt Sicherheitsabfrage abschalten. prompt
del <dateiname> Datei auf Server löschen. del beispiel.html
mdelete * Mehrere Dateien auf dem Server löschen.
Wildcards (*, ?) sind erlaubt.
mdelete beisp*.htm
chmod 'oga' <dateiname> Rechte einer Datei auf dem Server ändern.
In diesem Beispiel werden die Rechte auf Alle Rechte für Eigentümer (o),
Lese- und Ausführrechte für Gruppe (g),
Lese- und Ausführrechte für alle anderen (a)
gesetzt.
chmod 644 beispiel.html
pwd Position im Verzeichnisbaum anzeigen. pwd
cd <Verzeichnis> Verzeichnis auf dem Server wechseln. cd www/html
ls Dateien im Verzeichnis auf dem Server anzeigen. ls www/html
mkdir <verzeichnis> Neues Verzeichnis auf dem Server erstellen. mkdir test
rmdir <verzeichnis> Verzeichnis auf dem Server löschen. rmdir test
exit FTP beenden exit
open Neue Verbindung zu einem Server aufbauen - ohne ftp zu verlassen. open www.test.com
close Aktuelle Verbindung beenden ohne ftp zu verlassen. close
help Alle auf dem Server verfügbaren Befehle anzeigen lassen. help
...

Wenn sie mit lokalen Dateien und Verzeichnissen arbeiten möchten, so stellen Sie vor dem entsprechenden Befehl ein Ausrufezeichen.
Die Eingabe von

! del dateiname

würde also die Datei "dateiname" aus dem lokalen Verzeichnis entfernen. Ausnahme ist hier der Befehl cd - wenn sie das lokale Verzeichnis wechseln möchten, müssen Sie den Befehl lcd (für "local change directory) verwenden.




  

[ zurück zu Linux allgemein [2] | Index [3] ]

Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen


Links
  [1] http://www.linux-schulserver.de/index.php?name=Sections&req=viewarticle&artid=48&allpages=1&theme=Printer
  [2] http://www.linux-schulserver.de/index.php?name=Sections&req=listarticles&secid=5
  [3] http://www.linux-schulserver.de/index.php?name=Sections