Einbinden von Druckern am OSS

(922 Worte insgesamt im Text)
(10330 mal aufgerufen)  Druckerfreundliche Ansicht [1]

Letzte Änderung: 05.04.2006

Inhalt

Warum alle Drucker über den OSS [10] gesteuert werden sollten

Wenn alle Drucker einer Schule über den OSS den Clients zur Verfügung gestellt werden, dann lassen sie sich damit auch über den OSS steuern, d.H. zum Beispiel anhalten, Druckaufträge einsehen, löschen, starten und - bei Postscript fähigen Druckern - lassen sich auch weitere Eigenschaften wie Einstellungen zum Tonerverbrauch, etc. einstellen.

In einem weiteren Schritt kann man so u.a. auch festhalten, wer wann was ausgedruckt hat. Werden alle Drucker in der Schule komplett über den Printserver CUPS des OSS angesteuert (und auch die PS-Umrechnung erfolgt am OSS), kann sogar die Anzahl der gedruckten Seiten pro Person angezeigt werden und es lassen sich Druck-Quotas pro Person oder pro Nutzergruppe setzen.


Druckeranbindung

Nun wollen wir einmal beschreiben, wie Drucker am Printserver des OSS angeschlossen werden können. Dies kann nämlich nicht nur direkt über USB oder normaler Druckerkabel geschehen, sondern auch über das Netzwerk.

Lokaler Drucker am OSS

Ist der Drucker direkt über einen USB-, Seriellen- oder Parallelport an den OSS angeschlossen, kann dieser entweder mittels YaST2 oder über das CUPS-Webfrontend (erreichbar über http://printserver:631) eingerichtet werden. YaST2 ist dabei ein wenig einfacher zu bedienen - die Einrichtung über das Webfrontend führt aber genauso zum Ziel.

Drucker am Client

Hier kommt es darauf an, was für einen Client Sie benutzen. Wenn Sie später eine Druckkostenabrechnung realisieren möchten und/ oder die Druckquota-Funktionalität des OSS nutzen wollen, sollten Sie hier allerdings Acht geben: Wenn der Client später die Umrechnung der Druckaufträge durchführt, dient der OSS nur als "Durchgangsstation" und kann deshalb keine Auskunft über die gedruckten Seiten liefern.

Lassen Sie deshalb nach möglichkeit den OSS mit seinem Treiber für den entsprechenden Drucker die Aufbereitung der Seiten übernehmen und wählen Sie an den anderen Clients einen Postscript-Treiber wie z.B. den "Adobe Laserwriter".

Printserver

Bei Printservern hat sich folgendes Vorgehen bewährt:

Windows XP / 2000

Zunächst sollten Sie den Drucker mit den unter Windows üblichen Mitteln einrichten und konfigurieren. Legen Sie anschließend als Administrator einen lokalen Account auf dem Client an, welcher vollen Zugriff auf den Drucker hat.

Nun wird der Drucker freigegeben (angenommen, der Client hat den Namen "raum01-pc01"):


Drucker von anderen Clients aus ansprechen

Damit u.a. die Zugriffsregeln des OSS funktionieren, dürfen andere Clients nicht direkt auf den entsprechenden Drucker zugreifen sondern sollen immer den entsprechenden Drucker vom OSS benutzen!

Vom XP- und Windows 2000-Client aus auf Drucker am OSS zugreifen

XP und auch Windows 2000 können Drucker direkt über IPP [13] erreichen. Daher gestaltet sich die Einrichtung hier relativ einfach.

Fügen Sie einfach mit den Windows Bordmitteln einen neuen Drucker am Client hinzu. Wählen Sie hier als "Druckeranschluß" einen Netzwerkdrucker und geben Sie als URL die Adresse:

http://printserver:631/printers/raum01prn

an. Wichtig: geben Sie den unter CUPS eingetragenen Druckernamen an - dieser kann von dem am Client exportieren Druckernamen abweichen! Wenn Sie sich unsicher sind, versuchen Sie die Adresse:

http://printserver:631/printers/
in einem Browser aufzurufen (Achtung: bei Fehlermeldungen die Zugangsrechte für diesen Raum unter https://admin/ prüfen). Jetzt klicken Sie auf den entsprechenden Drucker und kopieren anschließend die URL aus der Adressleiste des Browsers.

Wählen Sie anschließend noch den passenden Treiber für den Drucker - fertig.




  

[ zurück zu Open School Server (OSS und SLSS) [14] | Index [15] ]

Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen


Links
  [1] http://www.linux-schulserver.de/index.php?name=Sections&req=viewarticle&artid=50&allpages=1&theme=Printer
  [2] http://www.linux-schulserver.de/Sections-article50-p3.phtml
  [3] http://www.linux-schulserver.de/Sections-article50-p2.phtml
  [4] http://www.linux-schulserver.de/Sections-article50-p2.phtml#local
  [5] http://www.linux-schulserver.de/Sections-article50-p2.phtml#client
  [6] http://www.linux-schulserver.de/Sections-article50-p2.phtml#printserver
  [7] http://www.linux-schulserver.de/Sections-article50-p2.phtml#winxp
  [8] http://www.linux-schulserver.de/Sections-article50-p3.phtml
  [9] http://www.linux-schulserver.de/Sections-article50-p3.phtml#winxpclient
  [10] http://www.extis.de/oss
  [11] http://www.linuxprinting.org/printer_list.cgi
  [12] http://www.samba.org/
  [13] http://de.wikipedia.org/wiki/Internet_Printing_Protocol
  [14] http://www.linux-schulserver.de/index.php?name=Sections&req=listarticles&secid=7
  [15] http://www.linux-schulserver.de/index.php?name=Sections