Samba-Freigaben vom W2k3-Server einbinden

(405 Worte insgesamt im Text)
(10187 mal aufgerufen)  Druckerfreundliche Ansicht [1]

Version:1.0
Datum:04.02.2007
Autor:Holger Biber (Holger.Biber <at> Teleos-web.de)</at>

Die folgenden Arbeitsschritte funktionieren auf einem OSS [2] 2.1 mit Samba [3] 3.0.20b-3.11-SUSE und einem Windows2003-Server, sollten aber auch auf anderen Systemen funktionieren.

Problemstellung

Man hat in einem Netzwerk neben einem Samba-Server einen oder mehrer Windows-Server, die ebenfalls Laufwerksfreigaben anbieten, man möchte (oder kann) diese Server nicht direkt ansprechen, sondern zentral die Freigaben vom Samba-Server aus anbieten.

Vorraussetzung

Die Loginnamen auf dem Samba-Server und Windows-Server sind gleich. Nach Möglichkeit sollten sogar die Passwörter gleich sein.

Ist der W2k3-Server von den Clienten aus nicht direkt erreichbar, so müssen auf dem Samba-Server die Netzwerkrouten ("man route") entsprechend eingetragen sein.

Lösung

Die aktuellen Samba-Versionen bieten die Möglichkeit, per DFS (distributed filesystem) Freigaben von Windows-Server quasi als "eigene" Freigaben anzubieten.

Der Windows-Server (IP: 172.18.160.10) bietet folgende Freigaben an:

Diese Freigabe sollen unter gleichem Namen vom Samba-Server angeboten werden, jedoch nur für Lehrer verfügbar sein. Ausnahme: Die versteckte Freigabe soll unter "w2k3-user" verfügbar sein.

Alle Arbeitsschritte werden als Administrator (root) auf dem Samba-Server gemacht.

  1. Schritt: Anlagen einer Verzeichnis- und Linkstruktur. Zunächst werden unter /export/dfsroot symbolische Links auf den W2k3-Server gelegt. Diese Links werden automatisch von Samba interpretiert und umgesetzt.
    mkdir -p /export/dfsroot
    cd /export/dfsroot
    ln -sf msdfs:172.18.160.10\public public
    ln -sf msdfs:172.18.160.10 home
  2. Schritt: Anpassen der [global]-Section in /etc/samba/smb.conf
    cd /etc/samba
    smb.conf editieren (z.B. 'vi smb.conf') VOR den Include-Zeilen einfügen:
    host msdfs = yes
    include = /etc/samba/smb.conf.dfs
    Abspeichern und Beenden
  3. Schritt: Erstellen der Datei smb.conf.dfs (neue Datei). Die Datei "/etc/samba/smb.conf.dfs" wird mit folgendem Inhalt erstellt:
    [w2k3-user]
    browsable = no
    msdfs root = yes
    comment = HOME vom W2K3-Server
    msdfs proxy = \172.18.160.10\%U$
    path = /export/dfsroot
    valid users = @teachers
     
    [public]
    browsable = no
    msdfs root = yes
    comment = Public vom W2k3-Server
    msdfs proxy = \172.18.160.10\public
    path = /export/dfsroot
    valid users = @teachers
  4. Schritt: Samba zum Neueinlesen der Konfiguration "überreden":
    rcsmb reload
  5. Schritt: Testen der Freigaben. <username> muss durcheinen gültigen Namen ersetzt werden:
    smbclient \\\\samba\\public -U <username></username>
    Nach Eingabe des Kennwortes sollten die Dateien/Verzeichnisse der Freigabe des W2k3-Server sichtbar sein. </username>
  6. Schritt: Erweitern der Logon-Dateien. Die Logon-Datei (/var/lib/samba/netlogon/teachers.bat) sollte nun um die oben eingerichteten Samba-Freigaben erweitert werden:
    net use k: \\samba\public /PERSISTENT:NO
    net use l: \\samba\w2k3-user /PERSISTENT:NO
    Hinweis: Diese Datei sollte entweder unter Windows editiert werden (Stichwort: Zeilenumbrüche) oder mittels "unix2dos" (sofern installiert) konvertiert werden.

Hinweis: Versteckte Freigaben oder Freigaben mit Umlauten des W2k3-Servers können ebenso eingebunden werden. Dazu muss lediglich der Link im 1. Schritt in Hochkommata in der Form:

ln -sf 'msdfs:172.18.160.10\FREIGABE$' freigabe
angelegt werden.

Werden weitere Freigaben angelegt, so brauch lediglich die Datei "/etc/samba/smb.conf.dfs" angepasst werden. Ein Neueinlesen per "rcsmb reload" ist nicht mehr notwendig.




  

[ zurück zu Open School Server (OSS und SLSS) [4] | Index [5] ]

Kommentare

Einen Kommentar hinzufügen


Links
  [1] http://www.linux-schulserver.de/index.php?name=Sections&req=viewarticle&artid=53&allpages=1&theme=Printer
  [2] http://www.extis.de/oss
  [3] http://www.samba.org/
  [4] http://www.linux-schulserver.de/index.php?name=Sections&req=listarticles&secid=7
  [5] http://www.linux-schulserver.de/index.php?name=Sections