Herzlich Willkommen


Wofür diese Seite?

Es gab einmal eine Zeit, da gab es noch nicht einmal einen "Server für Schulen". Inzwischen ist diese Zeit vorbei: mehrere Schulserver auf Grundlage verschiedener Distributionen wurden entwickelt und die angebotenen Lösungen unterscheiden sich teilweise sehr deutlich in ihren Anforderungen und Leistungen.

Ich möchte es einmal schaffen eine Anlaufstelle für alle Linux-basierten Schulserver hinzubekommen. Dabei soll jedes Projekt seine eigene(n) Homepage(s) behalten - aber Nutzer ohne Vorkenntnisse sollen in die Lage versetzt werden:

  • mehr über die einzelnen Schulserver mit ihren Stärken und Schwächen zu erfahren (Stichwort: Testberichte)
  • Neuigkeiten über die einzelnen Projekte an zentraler Stelle vorzufinden (News (s.u.), Kalender)
  • Informationen abrufen zu können, die alle Schulserver betreffen (Downloads, Weblinks, allgemein gehaltene Artikel

Für Newsfeed-Fans gibt es dazu auch zwei RSS-Newsfeeds, die unter http://www.linux-schulserver.de/rss-news.php und http://www.linux-schulserver.de/forum-rss.php empfangen werden können.

Wer dabei mithelfen möchte, eine zentrale Anlaufstelle für Informationen und Support rund um die aktuellen Server aufzubauen (oder gar noch zusätzliche kennt), der kann sich einfach als Nutzer anmelden und Beiträge sowie Links einreichen oder im Forum diskutieren.

Viel Spass wünscht:
Lars

Aktuelle Nachrichten

Arktur, OSS , server4education und Skolelinux auf der openSUSE-Conference

verfasst von:  Lars Vogdt  am 30.September 2010

Linux

openSUSE-Education hat einen eigenen "Track" auf der openSUSE-Conference in Nürnberg erhalten! Am

Samstag, dem 23.10.2010

von

10:30 - 17:00

finden verschiedene Vorträge rund zum Thema Schulserver und Einsatz von Linux in Schulen parallel zum normalen openSUSE-Conference Programm statt.

Für Verpflegung und das gemütliche drum herum wird natürlich gesorgt. So dürfte das eine einmalige Gelegenheit sein, mal die Entwickler und Nutzer verschiedener Schulserver (OSS, Skolelinux, Arktur, server4education) und Anwender kennen zu lernen.


Schulserver durch openSSL Fehler in Debian und Ubuntu angreifbar

verfasst von:  Lars Vogdt  am 19.Mai 2008

Linux

Obwohl die meisten der derzeit bekannten Schulserver vom eigentlichen Problem nicht betroffen sind, ist die Gefahr dennoch nicht auszuschließen:

Denn wenn ein Admin auf einem Ubuntu oder Debian System einen SSH-Key erzeugt und diesen auf "seinem" Schulserver in der Datei authorized_keys hinterlegt haben sollte, um sich darüber auf dem Schulserver anzumelden, so ist dadurch auch der entsprechende Schulserver verwundbar. Denn wenn der Schlüssel mit den Standardeinstellungen für die Schlüssellänge generiert wurde, reicht es für einen Angreifer aus, 32.000 Schlüssel auszuprobieren. Üblicherweise reichen aber sogar schon 3.000 Schlüssel aus, um Erfolg zu haben. Entsprechend automatisierte Angriffe sollen schon im Umlauf sein.

Nun ist allerdings keineswegs Panik angebracht, sondern ruhiges und zielgerichtetes Handeln. Mit dem Titel "Der kleine OpenSSL-Wegweiser" gibt es von Heise security inzwischen einen kurzen Artikel, der über das Risikopotential und dessen Beseitigung aufklärt.


OpenSource in der Schule

verfasst von:  Lars  am 11.August 2006

Linux
Während in vielen Schulen noch immer die Maxime "Was viel kostet ist automatisch gut, was nichts kostet automatisch schlecht" zu gelten scheint, wird in immer mehr Schulen inzwischen freie Software eingesetzt. Und das hat manchmal sogar nicht nur Kostengründe.

Sicherlich ist es immer von Vorteil, wenn man das schmale Schulbudget nicht zusätzlich durch den Kauf von Schullizenzen belasten muss und sogar jedem Schüler völlig problemlos die in der Schule eingesetzte Software mit nach Hause geben kann - aber inzwischen haben einige der freien Software Programme einen Status erreicht, der sie nicht nur zur billigen Alternative sondern sogar zur echten Konkurrenz von proprietärer Software werden läßt.

Inzwischen gibt es sowohl vom Institut für Informatik der FU Berlin als auch von Lehrer online entsprechende Studien, die sowohl mit den meisten Vorurteilen aufräumen als auch konkrete Einsatzmöglichkeiten aufzeigen.

Oft gelingt der "Einstieg in den Umstieg" ja durch den ristriktiven Einsatz von Programmen wie OpenOffice, Gimp oder Firefox, die die entsprechenden einfach Pendants ersetzen (manchmal sogar ohne das die Benutzer es bemerken icon_wink . Manchmal ist harte Lobbyarbeit erforderlich, manchmal weigern sich die Anwender auch einfach die "bessere Alternative" zu akzeptieren.

In den nächsten Wochen sollen hier auf Linux-Schulserver deshalb einige Erfahrungsberichte gesammelt werden, die die Situation aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten. Gestartet wird mit einem Erfahrungsbericht aus einer Hauptschule, die inzwischen seit 1,5 Jahren nur noch Linux im Unterricht einsetzt.

Klett-Server jetzt auch offiziell mit Linux-Support

verfasst von:  Lars  am 20.Juli 2006

Linux
Für den in vielen Schulen installierten "Klett-Server" gibt es inzwischen eine - wenn auch textlastige - Anleitung für die Installation auf einem Linux-Server.

Auf den Seiten des Klett-Verlags wird dazu sowohl eine Anleitung für die Installation als auch eine entsprechende Installationsdatei bereitgestellt, mit welcher sich der Server auf einem beliebigen Schulserver installieren läßt. Selbst auf Besonderheiten von Schulservern mit mehreren Netzwerkkarten (wie z.B. der OSS oder - in manchen Ausbaustufen - auch Arktur) wird hier eingegangen.

Klett bietet für diese Art der Installation auch einen umfangreichen Kundenservice an - die Adressen werden in der Anleitung genannt.

Linuxtag 2006 - Resümee

verfasst von:  Lars  am 08.Mai 2006

Linux
Der Linuxtag 2006 brachte diesesmal für Besucher mit dem Focus auf "Schulservern" wohl nur wenig neues: einzig der OSS war auch dieses Jahr wieder mit einem eigenen Stand vertreten und erfreute sich auch dank der Positionierung des Standes direkt am Eingang regen Interesses. Skolelinux war dieses Mal beim Debianstand untergekommen - allerdings mit nur einem einzigen Plakat und einem Ansprechpartner am Stand. Von den anderen Schulservern (Arktur, GEE, Musterlösung, IServ) fehlte jede Spur.

So blieb aber viel Zeit für "Randgespräche" zwischen den anwesenden Entwicklern - und deren Stimmung und Wille zur Zusammenarbeit ist inzwischen recht hoch. Einerseits werden über AGSS schon erste Brücken zwischen den verschiedenen Schulservern geschlagen, andererseits sind die meisten Entwickler inzwischen in der "Konsolidierungsphase" und nehmen ihre eigenen Anwendungen kritisch unter die Lupe.

So wurde auch hier wieder über ein "Basis-Tool" - ein "Schulserver-Grundpaket" - gesprochen, welches sich auf beliebigen Distributionen installieren läßt und von allen zukünftigen Schulservern genutzt werden könnte. Im AGSS-Wiki ist dazu schon ein kurzer Überblick zu sehen - Andreas Schuldei hat einige dieser Ideen für den "Goolge Summer of Code" aufgegriffen und im Debian-Wiki niedergeschrieben. Die Arbeit am eigentlichen Code soll noch im Sommer diesen Jahres aufgenommen werden.

Für den OSS gibt es noch ein paar erfreuliche Neuigkeiten am Rande. Inzwischen hat man einige weitere Partner (sowohl Hard- als auch Software) finden können und kann so das Angebot erweitern. So wird der nächste OSS eine Reihe von kostenpflichtigen "Plugins" wie etwa die Intergration des Internetfilters von Time for kids oder des Imaging Tools Rembo anbieten. Kostenlose Add-Ons wie Moodle, Joomla, UUCP Konfiguration im Browser oder FAI konnten "live" angesehen werden oder sind als zukünftige Kandidaten in Planung für das nächste Release.

Schulungsunterlagen für OpenOffice 2.0

verfasst von:  Lars  am 26.Mrz 2006

Linux
Im Online-Portal des Informatikservers wird in einem kurzen Beitrag auf eine dort erstellte Schulungs-CD für OpenOffice hingewiesen, dessen Inhalt ich hier gerne wiederhole:
"Für das qualitativ hochwertige Programmpaket, aber kostenlose OpenOffice 2.0, gibt es ab sofort vom Informatikserverteam erstellte Schulungsunterlagen, die unter der Creative Commons Lizenz stehen.
Anleitungen und Bildschirmvideos erklären die Textverarbeitung WRITER, Tabellkalkulation CALC, Präsentationsgrafik IMPRESS und Datenbank BASE. Die Inhalte orientieren sich am Syllabus 4 des ECDL."
Die Lerninhalte sind sowohl unter der URL http://www.informatikserver.at/ooo/ Online zugänglich als auch unter der URL ftp://proxy.asn-graz.ac.at/hypo/hypo-oo2.iso direkt als CD (553 MB) zum Download freigegeben.

Neuer Schulserver in der Schweiz

verfasst von:  Lars  am 27.Januar 2006

Linux
Unter der URL http://linuxserver.ch/ wird inzwischen ein weiterer Server speziell für Schulen angeboten.

Die Firma activmedia bietet ihren "Linux-Schulserver " zum Einführungspreis von umgerechnet 2.580 EUR inkl.:

  • Bedarfsanalyse und Beratung bei Ihnen vor Ort

  • Individuelle Systeminstallation und Konfiguration auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten

  • Lieferung der Schul-Serverlösung ( Hardware, Software ) komplett konfiguriert gemäss Spezifikation

  • Einführung in die Administration des Servers

  • Dokumentation (Online und auf Papier)

  • Virtuelle Schulserver-Version auf DVD zum ausprobieren

  • Benutzung des Forums für Schulservererfahrungsaustausch


Weitere Informationen folgen in Kürze.

Entwicklertreffen - erste Ergebnisse

verfasst von:  Lars  am 03.Januar 2006

Linux
Wie schon erwähnt, fand am 17.12.2005 ein erstes Treffen zwischen Entwicklern verschiedener Schulserver statt. Die Teilnehmer kamen dabei aus der gesammten Bundesrepublik, Österreich und sogar aus Schweden. Ziel sollte die Erarbeitung gemeinsamer Standards sein: von diesen sollen spätere Schulservergenerationen profitieren, indem einerseits der Daten-Austausch - aber auch ein Wechsel zwischen den einzelnen Schulservern - problemlos möglich sein sollte, andererseits aber auch andere Softwarehäuser speziell angepasste Lernsoftware entwickeln können, die dann auf allen Schulservern einsetzbar sein wird.

Ein erstes Ergebnis dieser Tagung ist nunmehr ein Wiki für die "Arbeitsgruppe Schulserver", in welchem inzwischen die einzelnen Punkte der Tagesordnung festgehalten sind - um daraus dann später gemeinsam an den entsprechenden Standards zu feilen.

Erste übergreifende Schulserver-Entwickler-Tagung

verfasst von:  Lars  am 16.Dezember 2005

Linux
In der Nähe von Nürnberg findet dieses Wochenende erstmals ein Treffen einiger Entwickler von verschiedenen Schulservern statt.

Eingeladen sind u.a. Entwickler von Arktur, GEE, I-Serv, OSS, Skolelinux und SLIXs.

Wie der Organisator dieses Tagung formuliert: "Ziel dieser Tagung sollte sein, dass wir die Entwicklung von Schulservern in Zukunft zusammen angehen und nicht mehr nur jeder sein eigenes Süppchen kocht. Nur so kann endlich gemeinsam am Erfolg von Linux in der Schule gearbeitet werden."

Die vorgelegte Tagesordnung macht das Ziel noch ein wenig deutlicher: so soll in erster Linie über bestimmte Standards diskutiert werden, die zukünftige Schulserver einhalten könnten. Damit wäre ein "Austausch" oder ein "Upgrade" zwischen verschiedenene Versionen wesentlich einfacher.

Aber auch über eine eventuelle Zusammenarbeit der verschiedenen Projekte in verschiedenen Bereichen wie Webadministration, Bildschirmkontrolle, Jugendschutzfilter, etc. soll diskutiert werden.

Die internen Vorab-Diskussionen lassen jedenfalls eine interessante Tagung vermuten, die am Freitag mit einem Besuch des Nürnberger Christkindlesmarktes "eröffnet" wird. Am Samstag soll dann die eigentliche Tagung stattfinden, die von den Firma Extis gesponsort wird.

Erneut Schwachstellen in Webmin und phpMyAdmin

verfasst von:  Lars  am 12.Dezember 2005

Linux
Mit der Webmin Version 1.250 wird erneut eine Schwachstelle in Webmin behoben.

Von der Schwachstelle dürften derzeit alle Schulserver betroffen sein, die Webmin einsetzen. Zu nennen wären also:
* GEE
* Linux-ML
* Skolelinux

Weitere Informationen finden sich auf der Webmin Homepage. Wann die einzelnen Schulserver-Projekte aktualisierte Webmin-Versionen freigeben ist noch nicht bekannt.

Mit Version 2.7.0-pl1 wird auch in phpMyAdmin ein Sicherheitsloch geschlossen. Die Entwickler empfehlen wie immer ein Update auf die neue Version.


 Suchen:


 Umfrage

(Nur für angemeldete Benutzer)

Was wird hier am meisten vermisst?

[ Ergebnis | Umfragen ]

Stimmen: 621
Kommentare: 0

 Zitate

Nichtstun macht eigentlich nur dann richtig Spaß, wenn man mit Arbeit überlastet ist.

-- anonymous

 

 Aktuelle Versionen

Arktur 3.53.6
Arktur 5 Slack5.5.02a
Arktur 4.04.0 RC7
GEE1.20f
paedML3.0
OSS3.4
Seminarix2009-03
Skolelinux6.0.4+edu0
SLIXS2.1.10
SLSS1.1

 neue Forenbeiträge


5 aktuellste Beiträge:
· ubuntu (edubuntu) client am OSS2
26 Antworten
· NFS-Server mit OSS3.0
1 Antwort
· FTP nach draußen / Proxyeinstellungen
0 Antworten
· MAC-Adresse virtuelles Interface
2 Antworten
· Klassenarbeiten einsammeln
0 Antworten

Gesamtstatistik:
Kategorien: 10
Foren: 28
Themen: 8946
Beiträge: 11050

 CERT Security

 Debian Security

 SUSE Security

 Golem News

 Prolinux News